Share |

1. Ratzeburger Jugend-, Familien und Vereinsmeisterschaft im Eisstockschießen

1. Ratzeburger Jugend-, Familien und Vereinsmeisterschaft im Eisstockschießen. Foto: hfr

Ratzeburg (pm). Am vergangenen Freitag (5. Januar) verwandelte sich die Ratzeburger Eisbahn zu einer Wettkampfarena. 24 Spielerinnen und Spieler traten dort in sechs Mannschaften zur 1. Ratzeburger Jugend- und Vereinsmeisterschaft im Eistockschiessen an. Die Stadtjugendpflege hatte erstmalig zu einem solchen Turnier in Ratzeburg auf die Ratzeburger Eisbahn eingeladen und war sehr erfreut über die gute Teilnahme.

Eisstockschießen ist eine Sportart, die vor allem im Alpenraum verbreitet ist und eine gewisse Ähnlichkeit mit Curling hat. Sie kann im Winter, dank einer professionellen Eisbahn aber auch in Ratzeburg gespielt werden.

Die Meisterschaft wurde in dreimal fünf Durchgängen , sogenannte Kehren, ausgespielt. Aus den gewonnenen Kehren und dabei erzielten Punkten wurden die Platzierungen ermittelt. Die Teams “Eisstöcke“, „ Streetwork“, „ Kanuclub“, „Unicorn“, „Subway“ und „Jugendpflege/Bürgerverein“ spielten größtenteils erstmalig dieses Spiel und fanden sehr schnell Gefallen daran. Das größte Problem war, die Entfernung zum Zielbereich, der Daube, einzuschätzen und den erforderlichen Schwung zu koordinieren. Dies gelang den Spielerinnen und Spielern nicht immer optimal, so dass viele Kehren mit 0:0 Punkten unentschieden ausgingen. Dies tat dem Spielspaß allerdings keinen Abbruch. In ausgelassener Stimmung wurde eine Stunde lang um jeden Punkt gekämpft.

Die 1. Ratzeburger Eistockmeisterschaft konnte schließlich das Team „Subway“ der DLRG Ratzeburg für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams „Streetwork“ und punktgleich „Stadtjugendpflege/Der Bürgerverein“ sowie die Kids von „Kanuclub“. Alle Teams erhielten eine Urkunde und kleine Preise.

Ein besonderer Dank richtete Stadtjugendpfleger Andreas Brandt an die Profis in der Region, die Männer der Eisstocksparte der Möllner Sportvereinigung, für ihre Unterstützung in Rat und Tat. Wer sich das Eisstockschießen beim MSV einmal anschauen möchte, Gäste sind jeden Montag und Mittwoch von 17 bis 19 Uhr auf dem Waldsportplatz (ganz hinten links) in Mölln herzlich willkommen.

„Sollte das Ratzeburger Eisvergnügen auch im Winter 2018/2019 stattfindet wird auch die Ratzeburger Jugend-, Familien und Vereinsmeisterschaft im Eisstockschießen in ihre zweite Runde gehen“, sagte Stadtjugendpfleger Andreas Brandt.