Share |

30 'Flammen' auf einen Schlag

Fotos: Andrea Wieser

Herzogtum Lauenburg (pm). So etwas gab es bisher auch noch nicht. „Warum sollten die Jugendfeuerwehren ihre Jugendflammenprüfung nicht mal als Event zusammen durchführen?“, fragte sich Sören Wieser, Fachbereichsleiter Wettbewerbe 2 und bot allen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg die Prüfungsabnahme in Wentorf bei Hamburg an. So tragen jetzt voller Stolz 30 Jugendliche aus fünf verschiedenen Jugendfeuerwehren (Geesthacht, Gudow, Mölln, Ratzeburg und Wentorf) das Jugendflammenabzeichen der Stufe zwei. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder und wird in drei Stufen unterteilt.

Die Aufgabenstellungen waren das richtige Setzen des Standrohres (Foto re.) auf dem Wasserhydrant, Aufbau eines provisorischen Wasserwerfer durch Schläuche, Verteiler, Stützkrümmer und Strahlrohr, Erklären von verschiedenen feuerwehrtechnischen Gerätschaften auf dem Löschfahrzeug, Kuppeln und Einbinden von Saugschläuchen an die Tragkraftspritze (Pumpe) und das richtige Absichern von einer Einsatzstelle mit Verkehrsunfall, damit der laufende Straßenverkehr sicher vorbeigeleitet wird.

Damit Teamgeist und Spaß gefördert wird, gab es auch eine Spielstation. Durch gemeinsames Nachdenken mussten Lösungsansätze gefunden werden. Natürlich war an dieser Station das Lachen besonders groß und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Zum Abschluss gab es zur Stärkung für den gelungenen Vormittag Hot – Dog für alle.