Share |

Auf die Plätze, los! Ausbildung für Gesundheitsberufe startet am 1. März

Starker Klassenverbund, interessante Praxisorte: Wer eine Ausbildung für einen Gesundheitsberuf ergreift, baut auf eine sichere Zukunft. Foto: hfr

Mölln (pm). „Wenn alles ganz schnell gehen muss, dann finden wir immer einen Weg“, sagt Gundula Lenke, Assistentin im DRK-Bildungszentrum für Gesundheitsberufe, die es gewohnt ist, dass ein Teil der Bewerbungen kurz vor Toresschluss eingeht. Und so sieht es auch diesmal aus, da es noch Interessierte gibt, die zum 1. März einen der begehrten Ausbildungsplätze zur Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege ergattern möchten. „Wenn die Zugangsvoraussetzungen stimmen, bekommen wir das schon hin.“

Bewerben können sich Interessierte, die einen Realschulabschluss haben oder einen Hauptschulabschluss plus abgeschlossener Berufsausbildung. Was den Beruf so interessant macht? Zum einen gehört das DRK-Bildungszentrum in Mölln, wunderschön gelegen im 3. Stock der DRK-Praxisklinik im Wasserkrüger Weg, zu den führenden Bildungseinrichtungen Schleswig-Holsteins. Als Abteilung des DRK- Krankenhauses Mölln-Ratzeburg hält das Bildungszentrum enge Kontakte zur Praxis und zu vielen anderen Gesundheitseinrichtungen im Kreis.

„Viele Schüler wissen gar nicht, welche Möglichkeiten ihnen offen stehen“, sagt Schulleiterin Bettina Burchert-Ziethen. Wer eine dreijährige Ausbildung abgeschlossen hat, bleibt entweder in seinem Beruf in der näheren Umgebung, geht ins Ausland oder nimmt eine der vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten wahr. „Es ist so ziemlich alles möglich in unserem Beruf.“ Auch ein fester Arbeitsplatz ist so gut wie gesichert.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich jetzt ganz schnell bewerben. Gundula Lenke wird helfen (Tel. 04542-808150, bz-gesundheitsberufe@drk-krankenhaus.de).