Share |

Auftakt nach Maß zur 17. Gewerbeschau Ratzeburg

Eine weitere Neuerung: Auf der 17. Gewerbeschau Ratzeburg sorgte eine Drohne für Livebilder aus der Luft. Foto: hfr/Dieter Beulcke (Luftsportverein Ratzeburg)

Ratzeburg (aa). Messeorganisator Rainer Jürss hatte im Vorfeld wahrlich nicht zu viel versprochen: Zum gestrigen Auftakt (26. April) zeigte sich die Gewerbeschau Ratzeburg größer, besser und vor allem vielseitiger als je zuvor.

"Vor zwei Jahren waren es noch 90 Aussteller, heute sind es 130. Das zeigt doch, dass wir als Wirtschaftsstandort gefragt sind", freute sich der W.I.R.-Vorsitzende Sami El Basiouni in seiner Eröffnungsrede. Die Hälfte der Aussteller auf dem rund 6.000 Quadratmeter großen Messegelände sei  aus Ratzeburg, der Rest aus dem Umland.

Positiv fallen in diesem Jahr gleich die roten Pfeile auf den in der Stadt verteilten Messe-Plakaten auf. Sie leiten auch Ortunkundige sicher an den Zielort in der Mechower Straße. Dort angekommen, wird man von der hilfreichen Jugendfeuerwehr Ratzeburg auf einen der ausreichend vorhandenen kostenfreien Parkplätze gelotst.

Während die Messebesucher in der kleinen und der großen Riemannhalle ein gewohntes Bild vorfinden, hat die Gewerbeschau auf den Außenflächen deutlich an Attraktivität dazu gewonnen. Möglich macht dieses die Fertigstellung und Umgestaltung der Pausenhöfe rund um das neue Schulgebäude. Hier sind nicht nur mehr gewerbliche Aussteller zu finden; für viel Abwechslung und die nötigen Farbtupfer sorgen hier unter anderem die bereits im Vorfeld angekündigte Traktoren-Ausstellung vom letzten Mal sowie eine Ausstellung mit Flugzeugmodellen des Luftsportvereins Ratzeburg. Darüber hinaus gibt es für die jüngsten Besucher Fahrten mit der Minidraisine und einige Hüpfburgen. Mit dem dazu passenden sonnigen Wetter macht es richtig Laune, draußen auf Streifzug zu gehen.

"Nie wieder ohne" - sollte das Motto der künftigen Gewerbeschauen in Ratzeburg heißen. Ohne was? Ohne Ehrenamtsmarkt! Diesen hat der Bürgerverein Ratzeburg in kürzester Zeit erstmalig aus der Taufe gehoben. Perfekt im großen Forum der neuen Gemeinschaftsschule platziert, sorgten die teilnehmenden Vereine und Institutionen so für einen weiteren dicken bunten Farbklecks. Für besonders viel Stimmung sorgte am Sonnabend hier die Ratzeburger Band "Riot Squad". Sie gestalteten den musikalischen Teil der Livesendung des Offenen Kanals Lübeck, der direkt vom Ehrenamtsmarkt sendete. Die Moderation übernahmen fünf Jugendliche von "My Voice", die aktuell an einem Jugendbeirat für Ratzeburg arbeiten. Während des Messe-Sonnabends moderierten sie und führten Interviews mit allen Teilnehmern des Ehrenamtsmarkts. 

 

"In unserer Kreisstadt ist immer etwas los. Die Verlierer sind die, die nicht dabei sind", sagte Bürgervorsteher Ottfried Feußner mit Hinweis auf den parallel stattfindenden Frühjahrsmarkt in Ratzeburg. So hatte es im Vorfeld vereinzelt Kritik zur vermeintlich unglücklichen Terminwahl gegeben. Feußner wies darauf hin, dass die Termine der Frühjahrsmarktschausteller bereits zwei Jahre im Voraus feststünden und die Gewerbeschau stets in den Ferien stattfinden müsse. Sami El Basiouni sieht es "durchaus befruchtend", wenn an diesem Wochenende etwas mehr los ist in Ratzeburg. "Man kann doch super zwischen den Veranstaltungen pendeln", so der W.I.R.-Vorsitzende.

"Die Gewerbeschau ist für Ratzeburg zu einem Markenzeichen geworden", erklärte Kreispräsident Meinhard Füllner, "Wir müssen diese Messe immer wieder neu beleben und fördern", sagte er in Hinblick auf den Wettbewerb innerhalb der Metropolregion Hamburg. Großes Lob fand Füllner für Messe-Organisator Rainer Jürss, den er als "Motor für die Gewerbetreibenden" bezeichnete.

"Sie können viel erleben - heute und morgen", warb Sami El Basiouni abschließend. Die 17. Ratzeburger Gewerbeschau ist am heutigen Sonntag noch bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Einen Bericht von Radio Rz.1 zur Gewerbeschau hören Sie hier und einen zum Ehrenamtsmarkt hören Sie hier.

Damit Sie auf der Gewerbeschau den Überblick nicht verlieren, bekommen Sie hier und hier die Übersichtspläne für die Gewerbeschau und den Ehrenamtsmarkt.

Viele weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.