Share |

Berufs-Informations-Tag für Menschen mit Migrationshintergrund

Mölln (pm). "Was macht eigentlich ein Berufskraftfahrer oder eine Tischlerin?" Die Antwort auf diese und andere Fragen wird es auf dem Berufs-Informations-Tag für Menschen mit Migrationshintergrund am Sonnabend, 2. Dezember 2017, ab 10 Uhr im BBZ Mölln geben. Veranstalter sind die AWO aus Geesthacht, die Diakonie aus Ratzeburg, das BBZ Mölln und die Koordinierungsstelle zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen  (KosiA) des Kreises Herzogtum Lauenburg.

Um 10.30 Uhr werden Landrat Dr. Christoph Mager und der stellvertretende Schulleiter Matthias Links die Veranstaltung eröffnen. Anschließend findet eine gemeinsame Führung zu den verschiedenen Stationen im BBZ statt. Weitere Führungen wird es zu jeder vollen Stunde bis 14:00 Uhr geben.

Ziel der Organisatoren ist es, dass sich die Besucherinnen und Besucher über die Vielfalt anerkannter Ausbildungsberufe informieren können. Zwar findet am Berufs-Informations-Tag keine Arbeitsvermittlung statt, die jeweiligen Berufsfelder mit ihren Zugangsvoraussetzungen werden jedoch ausführlich vorgestellt.

Um eventuell vorhandene Sprachhürden abzubauen werden Sprach- und Kulturmittler vor Ort sein. Diese helfen gerne bei der Verständigung. Die Versorgung mit Getränken und Snacks zu kleinen Preisen übernimmt eine DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) des BBZ.

Abgerundet wird der Berufs-Informations-Tag durch 15 Infostände verschiedener Institutionen und Organisationen, die sich um die berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund kümmern. Beispielhaft sind die Arbeitsagentur, Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft sowie der Hotel- und Gaststättenverband zu nennen.

Geplant ist für 2018 auch eine Fortsetzungsveranstaltung mit dem Schwerpunkt "Arbeitsvermittlung" anzubieten. Alle weiteren Informationen sind unter www.kreis-rz.de/kosia abrufbar.