Share |

Club Ratzeburg der Soroptimisten spendet 300 Euro für die Mathematikolympiade

Professor Hans-Dieter Reusch (li.), Christel Happach-Kasan und Friederike Kayser-Reusch. Foto: hfr

Ratzeburg (pm). Am vergangenen Sonnabend, 2. Dezember, fand im Marion-Dönhoff-Gymnasium in Mölln die Kreisrunde der Grundschulen der 57. Mathematikolympiade statt. Friederike Kayser-Reusch, Organisatorin der Mathematikolympiade im Kreis und Mathematiklehrerin am Marion-Dönhoff-Gymnasium, freute sich über die Rekordbeteiligung von 54 Teams mit jeweils drei Schülern der dritten und vierten Klassen, zusammen 162 Schüler. Die Schüler der drei besten Teams der dritten sowie der vierten Klassen, zusammen 18 Schüler, haben sich für die Landesrunde Süd qualifiziert, die am 15. März in Lübeck stattfindet. 

Die Organisation der Veranstaltung braucht viele helfende Hände. Aus der Klasse 9b des Marion- Dönhoff-Gymnasiums unterstützten sieben Schüler die Olympiade, 20 Lehrer der Grundschulen haben die Aufgaben korrigiert und 18 Mütter und Väter die Aufsicht übernommen.

Die Wartezeit zwischen dem Lösen der Aufgaben und dem Verkünden der Bestplazierten überbrückten Professor Dr. Hans-Dieter Reusch und sein Team vom Junior Campus der Fachhochschule Lübeck mit den verschiedensten Geschicklichkeitsspielen und Experimenten. Zum Schluss gab es eine Uraufführung von „Morgen kommt der Weihnachtsmann …“ gespielt mit kurzen Plastikrohren, mit denen die Schüler beim Klopfen auf die Hand unterschiedliche Töne erzeugten. Es war eine gelungene Vorstellung.

Die Urkunden für die Sieger und kleine Präsente für die Helfer wurden über eine Spende in Höhe von 300 € des Clubs Ratzeburg der Soroptimisten. Dr. Christel Happach-Kasan, ehemalige Präsidentin des Clubs, sagte in ihrer kurzen Ansprache, die Soroptimisten wollten mit ihrer Spende erreichen, dass die Schülerinnen und Schüler sich gern an die Mathematikolympiade erinnerten. Mathematik ist wichtig, kein Auto fährt, kein Handy funktioniert, ohne dass Mathematiker daran mitgewirkt haben, aber Mathematik macht auch Spaß. Das Knobeln an schwierigen Aufgaben mit Logik und Kreativität ist ein besonderes Vergnügen.   

57. Mathematik Olympiade, Kreisrunde für Grundschulen
Sieger:
Klassenstufe 3:
1. Team der Schule am Steinautal I, Büchen mit Timo Singelmann, Joris Hackelberg und Maksymilian Ostrowski; (33 von 40 Punkten)
2. Team der GS Wentorf I mit Jana Hartwig, Hanna Mouritz und Jamey Alilo;
3. Team der GS Schwarzenbek NO I mit Lara Heckmann, Samuel Knepper und Thora Ditschkuß;
Anerkennung für das Team der Buntenskampschule Geesthacht II mit Jonas Thimm, Jason Grünwald und Karim Timm;

Klassenstufe 4:
1. Team der Schule am Steinautal III, Büchen mit Lucas Hirschfeld, Julius Bürger und Phil Schulz; (35 von 40 Punkten)
1. Team der GS Sterley IV mit Julian Hillmann, Tyler Putz und Oskar Kanz; (35 von 40 Punkten)
3. Team der GS Tanneck Mölln III mit Mischa Letkemann, Jannes Heitmann und Lukas Schultze;  
Anerkennungen für die Teams der GS in der Oberstadt III, Geesthacht, mit Damian Scheer, Tobias Ben Ehlers und Luke Fisera, sowie GS Schwarzenbek NO III mit Jonas Burmeister, Jarne Ahrens und Benno Hinsch;