Share |

Feuerwehr fest in Kinderhand

Wentorf (pm). Am Freitag, 7. Juli, wird's trubelig an den Feuerwachen in Wentorf bei Hamburg (Fritz-Specht-Weg 3) und Wentorf im Amt Sandesneben-Nusse (Dörpstrat 18): Gut 280 Kinder (je rund 140 in Wentorf/HH und Wentorf/AS) werden zwischen 9 und 12 Uhr zum großen Brandschutzerziehungstag erwartet.

Die Brandschutzerzieher der Gemeinde Wentorf beziehungsweise des Amts Sandesneben-Nusse haben sich ein umfangreiches Programm überlegt, um den Vorschulkindern aus den örtlichen Kindergärten einen abwechslungsreichen Vormittag zu bieten. An mehreren Stationen zeigen die Feuerwehrleute unter anderem, wie in früheren und heutigen Zeiten der Wassertransport funktioniert(e), was eine vollständig ausgerüstete Einsatzkraft mit sich herumträgt und wie gefährlich Brandrauch ist. Zudem stellen sich die Polizei und der Rettungsdienst beziehungsweise First Responder mit ihren Einsatzwagen vor.

In Wentorf bei Hamburg wird das Highlight wohl eine kurze Übungsstrecke von Atemschutzgeräteträgern sein, durch die die Kinder wie auf einem Abenteuerspielplatz durchkriechen dürfen. Das Team in Wentorf im Amt Sandesneben setzt an dieser Stelle auf die "Feuertaufe", ein aufblasbares Aktionsmodul in Form eines gigantischen Feuerwehrfahrzeuges, das vor einem brennenden Gebäude steht, und einen Hindernisparcours mit Leiter und Rutsche beinhaltet. Mit Hilfe der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg als Hauptsponsor dieser Aktion sowie weiterer örtlicher Unternehmen erhalten die Jungs und Mädchen zudem ein umfangreiches Erinnerungspäckchen mit einer gefüllten Feuerwehr-Brotdose, einem Pixibüchlein sowie Infomaterial.