Share |

Fußballer des TSV Berkenthin mit Jugend-Award ausgezeichnet

"Wir haben sehr stark in die Jugendarbeit unseres Vereins investiert“, sagt TSV Berkenthin Vorsitzender Andreas Weber. Foto: hfr

Berkenthin (pm). Die Freude bei den Verantwortlichen des TSV Berkenthin ist groß. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) zeichnet den TSV mit dem Gewinn des Jugend-Awards im dritten Quartal 2017 aus. „Durch die Teilnahme von Übungsleitern an einer Vielzahl von Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen des SHFV hat sich der Verein diesen Preis redlich verdient“, heißt es im Glückwunschschreiben des Fußballverbandes, dass völlig überraschend beim Jugendwart des TSV Berkenthin, Robert Handke, einging.

„Als Kriterium für diese Auszeichnung werden dabei beispielsweise die B-Lizenz, C-Lizenz, Kurzschulungen und die DFB-Mobil-Besuche herangezogen“, erläutert Handke. Der TSV kann weiter darauf verweisen, dass zahlreiche Trainer an Fortbildungsveranstaltungen im Uwe Seeler Park in Malente teilgenommen haben. Auch war das DFB-Mobil vor Ort. „Wir haben dieses Jahr zwei Übungsleiter zur C-Lizenz sowie drei Übungsleiter zur B-Lizenz geführt und damit sehr stark in die Jugendarbeit unseres Vereins investiert“ wie Vorsitzender Andreas Weber stolz zu berichten weiß.

Robert Handke und Andreas Weber sind sich einig, dass die Aus- und Fortbildung der Schlüssel für eine erfolgreiche und nachhaltige Jugendarbeit ist. Die Kinder und Jugendlichen profitieren hiervon in den Trainingseinheiten und Spielen. Der Zuwachs beim TSV Berkenthin an Jungen und Mädchen in den letzten zwei Jahren bestätigt die Auffassung der Verantwortlichen. „Für uns ist diese Auszeichnung nicht nur eine Bestätigung, sondern gleichzeitig auch Antrieb, die Jugendarbeit weiter zu intensivieren“, erklärt Robert Handke abschließend.