Share |

Gibt es in Mölln ein Weihnachtswunder?

Initiatoren von "kleines Weihnachtswunder für Mölln und das Herzogtum": Stefanie Schmidt (re.) und Birgit Waniorek. Fotos: hfr

Mölln (pm). Gibt es sie noch, die kleinen Weihnachtswunder? Ja, hier in Mölln gibt es sie. Am Heiligabend kann jeder, der alleine ist, kein Geschenke bekommt oder es sich nicht leisten kann, zum Möllner Weihnachtswunderbaum am Grambeker Weg 77 auf dem Kundenparkplatz vor Fressnapf Mölln kommen und sich ein Päckchen aussuchen.

Etiketten auf den Paketen verraten, für wen das Geschenk geeignet ist. Von 0 bis 100 Jahren kann jeder dort etwas finden, solange der Vorrat reicht. Sogar Pakete für Familien oder Tierhalter liegen unter dem Weihnachtsbaum.

"Sie kennen jemand, der sich über so ein Geschenk freuen würde? Erzählen Sie von der Aktion oder kommen Sie selbst und holen dort stellvertretend ein Geschenk ab", so die Initiatoren des Weihnachtswunders. Möllner Bürger haben gespendet, gesammelt und über 300 Pakete verpackt. Einige Geschenke werden ab dem 21. Dezember direkt in Mölln und Ratzeburg verteilt.

Wenn also ein kleines Geschenk vor Ihrer Haustür liegt, freuen Sie sich einfach oder geben es an jemanden weiter, der ein Weihnachtswunder gut gebrauchen kann. Am 24. Dezember ab 11 Uhr können weitere Geschenke kostenlos und völlig frei abgeholt werden. Im besten Falle sind am 25. Dezember morgens beim Abbau der kleinen Möllner Weihnachtswunderaktion alle Geschenke bei einem Menschen, der sich darüber freut.

Mit zahlreichen freiwilligen Helfern wurden über 300 Pakete gepackt.

Teure Inhalte und Technik sucht man vergebens in den Päckchen. Es sind liebevoll zusammengestellte Kleinigkeiten, Süßes, Spielsachen, Kleidung, Schreibwaren, Neues und zum Teil Gebrauchtes. "Denn der Geist der Weihnacht lebt nicht in kostspieligen Geschenken, vielmehr spürt man ihn, wenn das Herz schenkt."

Ein besonderer Dank geht vom „kleines Weihnachtswunder für Mölln und das Herzogtum“ (Stefanie Schmidt und Birgit Waniorek) an alle Spender, Helfer sowie an Sabine Heßdörfer vom Fressnapf Mölln und an die Möllner Sportvereinigung. Neue Projekte brauchen Mut und Tatkraft, beides haben die Organisatorinnen in und um Mölln gefunden. Weitere Informationen unter 0160/90345038