Share |

Gratulation! Ab jetzt kein Azubi mehr

(v.li.) Swantje Martens, Annika Clasen, Kai Maluche, Norman Fischer, Jan-Ole Vietz, Jonas Weber, Bojan Ziemann und Jacqueline Igla haben ihre Prüfung zum Bankkaufmann bestanden. Foto: hfr

Herzogtum Lauenburg (pm). Sieben Auszubildende der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg haben allen Grund zur Freude. Nach zweieinhalbjähriger Ausbildungszeit haben sie ihre Prüfungen mit großem Erfolg bestanden und können das feiern.

Vorstandsmitglied Udo Schlünsen gratulierte in einer Feierstunde gemeinsam mit der verantwortlichen Ausbilderin Claudia Gronau den glücklichen Absolventen zu ihren guten Ergebnissen. „Es ist immer schön, zu sehen, wenn das Engagement der jungen Leute in ihre Ausbildung solche Früchte trägt“, so Schlünsen. In diesem Jahr gäbe es mit Norman Fischer auch wieder einen Auszubildenden, der seine Prüfung mit einer Eins abgelegt hätte.

Mit dem Slogan „Spannend ab dem ersten Tag“ wirbt die KSK um neue Azubis. Die jungen Leute sind während der Ausbildung einem Filialbereich fest zugeordnet, in dem sie von Anfang an direkt mit Kunden arbeiten. Das ist spannend und die Grundlage jeder Kundenbeziehung. Im weiteren Verlauf der Ausbildung lernen sie auch andere, interessante Bereiche der Sparkasse kennen, kehren aber immer in ihre Stammfiliale und zu ihrem Team zurück. Damit ist die Praxisnähe und Vielseitigkeit der Ausbildung sichergestellt.

Zu der theoretischen Ausbildung in der Berufsschule gehören neben einem umfangreichen, innerbetrieblichen Unterricht auch mehrtägige Kommunikations- und Verkaufstrainings. „Durch die Kundennähe ab dem ersten Tag macht unser Nachwuchs schon während der Ausbildung viele selbstständige Erfahrungen in der Kundenbetreuung und –beratung“, erklärte Claudia Gronau.

Was andernorts längst nicht mehr selbstverständlich ist, wird bei der KSK traditionell weiterhin praktiziert: Das Haus bildet für den eigenen Bedarf aus, so dass sechs der Auszubildenden in ein Angestelltenverhältnis übernommen werden konnten. Ein Absolvent strebt ein Studium an.

Zum 1. August 2017 stehen wieder 20 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Interessierte können sich unter www.ksk-ratzeburg.de/ausbildung.informieren und bewerben.