Share |

Großes Chorkonzert im Bauerndom

Großes Chorkonzert mit dem Nusser Gospelchor. Foto: hfr

Nusse (pm). Das jährliche Chorkonzert des Nusser Gospelchores ist inzwischen schon zu einer spätsommerlichen Tradition geworden. Auch in diesem Jahr lädt am Sonnabend, 23. September, um 18 Uhr die evangelische Kirchengemeinde zu Nusse wieder zum großen Chorkonzert in den Nusser Bauerndom.

Zu Gast sind neben dem Nusser Gospelchor an diesem Abend der Frauenchor "Die Chorallen" der Lübecker Musik- und Kunstschule. Die etwa 20 engagierten und fröhlichen Frauen singen Popsongs und ergänzen mit ihren Interpretationen von Blues - und Jazzarrangements bestens die in diesem Jahr überwiegend afrikanischen Gospel, die der Nusser Gospelchor aus seinem umfangreichen Repertoire vortragen wird. Natürlich darf auch das Publikum seine Stimmen erklingen lassen und sich auf den vollen Klang freuen, wenn beide Chöre ihre Stimmen zu Cohens Hallelujah vereinen. Am Klavier werden die Chöre dabei von dem Jazzpianisten Sven Klammer begleitet.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Die Chöre bitten um Spenden zur Deckung der Kosten.

Die "Chorallen" musizieren unter der erfahrenen Leitung von Sabine Kubasch, die an der Musikhochschule in Lübeck studierte. Ein Schwerpunkt ihrer Chorarbeit liegt auf einem ganzheitlich mitschwingenden Körperausdruck, der das Musizieren effektiv unterstützt und den Chor zu groovigem singen anregt. Unterstützung findet der Frauenchor in dem Klavierspiel von Sven Klammer. Während seines Musikstudiums an der "Hans – Eisler" Musikhochschule in Berlin war er Mitglied des BuJazzO und des European Jazz Youth Orchestra und konzertierte mit namhaften Künstlern, wie Kenny Wheeler, Bobby Shew, Clark Terry, Albert Mangelsdorff und Jiggs Whigham.

Der Nusser Gospelchor, der inzwischen weit über die Grenzen des Lauenburgischen hinaus bekannt ist, musiziert unter der Leitung der Ratzeburger Sängerin und Chorleiterin Susanne Dieudonné, die auch am 23. September wieder temperamentvoll durch das abwechslungsreiche Programm führen wird.         

Die Mitglieder des Förderkreises Kirchenmusik Nusse/Behlendorf kümmern sich um die Erfrischungen in der Konzertpause.