Share |

Haube, Hut, Kappe, Mütze oder Helm: 'Gut behütet' im Museum 'vergessene Arbeit'

Foto: hfr

Steinhorst (pm).  Am Sonnabend, 7. Oktober 2017, ist das Museum „Vergessene Arbeit“ des Heimatbundes und Geschichtsvereins Herzogtum Lauenburg- Bezirksgruppe Steinhorst – Sandesneben im ehemaligen Kuhstall der Domäne Steinhorst (Schulstraße 10) wieder in Zeit von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es ist dies der letzte Sonnabendtermin des Museums in diesem Jahr.

Dieser Museumstag zeigt die Sonderausstellung „Gut behütet“. Es werden die verschiedensten Kopfbedeckungen vorgestellt. Haube, Hut, Kappe, Mütze oder Helm sind alles Kleidungsstücke, die der Mensch auf dem Kopf tragen kann. Sie dienen sowohl der Schönheit als auch dem Schutz und unterliegen verschiedensten Modeströmungen.

Die Mitarbeiter des Museums stehen darüber hinaus mit ihrem Fachwissen in Landwirtschaft, Handwerk sowie Hauswirtschaft und Feuerwehrwesen für Erklärungen bereit. Gäste sollten bei ihrem Museumsbesuch daran denken, dass es in dieser Jahreszeit in den Museumsräumen auch schon mal etwas kühler sein kann.

Auskünfte und ergänzende Informationen erhält man bei Wolfgang Bentin (Tel. 04501 / 1062) oder unter www.museum-steinhorst.de