Share |

Jazz meets Klassik in Ratzeburg

Ratzeburg (pm). Die Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg und der Verein JAZZ IN Ratzeburg laden ein zum Konzert Jazz meets Klassik am Sonnabend, 25. März 2017, um 19.30 Uhr in den Rokokosaal des Herrenhauses in Ratzeburg, Domhof 12. Die Nachwuchstalente und Wettbewerbspreisträger der Kreismusikschule konzertieren zusammen mit den Profis. Der Titel der Veranstaltung Jazz meets Klassik ist Programm.

Zu hören gibt es Klassik, Jazz, Swing, Blues, Pop, Folk und Rock. Es konzertieren Jale Lindau (Keltische Harfe), Christina Meier (Klavier), Pauline Hagen (Klavier), Svetlana Weimert (Gesang), Janina Rathje (Klavierlehrerin der Kreismusikschule), Simon Kares, Maximilian Kruse und Art Lindner (Klavier). Eröffnet wird die Veranstaltung durch das Gitarrenquartett der Kreismusikschule mit Martin Wilichowski, Christian Winter, Jann von Engelhardt mit Leitung Peter Seibert (siehe Foto). Das seit vielen Jahren bestehende Quartett spielt spanische, südamerikanische und zeitgenössische Kompositionen für vier Gitarren. Der neue Vorsitzende des Vereins Jazz in Ratzeburg, Peter Köhler (Cello), wird mit Kai Wilke (Gesang, Mundharmonika) Kompositionen von Norah Jones, Joni Mitchell, Charles Mingus und Leonard Cohen zu Gehör bringen. Der in Ratzeburg unterrichtende neue Klavierlehrer der Kreismusikschule, Alexander Kalinowski, wird sich mit dem Stück Oscar's Blues von Philipp Moehrke dem Publikum vorstellen. Jazz meets Klassik ist eine Kooperationskonzert der Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg mit dem Jazz-Club JAZZ IN Ratzeburg. Aufgabe beider Institutionen ist es, Nachwuchs- und Talentförderung zu betreiben. Jazz meets Klassik ist seit über zehn Jahren zum festen Bestandteil des Jahresprogramms beider Institutionen etabliert worden. Schon die ersten gemeinsamen Veranstaltungen haben gezeigt, wie reizvoll es sein kann, den lauenburgischen Jazz- und Klassiknachwuchs gemeinsam mit den Profis auftreten zu lassen, wobei sich Jazzkompositionen mit klassischen Werken im Rahmen eines Konzertes sehr gut kombinieren lassen.

Die schon traditionelle und als Geheimtipp in der Region geltende Veranstaltung erfreut sich wachsender Beliebtheit. Platzreservierungen sind nicht möglich. Rechtzeitige Ankunft sichert gute Plätze. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erbeten. Infos zu den Unterrichtsangeboten der Kreismusikschule können unter Tel. 04541-888332 erfragt werden.

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg.