Share |

Könige des Waldes in 'Unruh'

Foto: Friedrich J. Flint

Heute eine Gruppe (Könige des Waldes) Hirsche beim Überqueren der Straße von Ritzerau nach Duvensee - der Zwölfender immer vorweg, wie auch bei uns Zweibeinern und im richtigen Leben, danach ein Krohnenzehner und ein paar Achtender.

Bei Hirschen geht das Schauen und Sehen meist sehr schnell, weil sie sehr scheue und sensible Tiere sind. Im Januar ist auch noch Holzeinschlag und an jeder Ecke des Waldes jault die Motorsäge den ganzen Tag. Für Hirsche und Alttiere ist vom 1. August bis 31. Januar die Jagdzeit, somit wird es ab 1. Februar dann gemütlich.

Für Autofahrer, die durch Waldgebiete fahren, die nicht so richtig einsichtig sind, ist Vorsichtig geboten. Sonst könnte ein Hirsch schnell durch die Winschutzscheibe springen und sich auf den Beifahrersitz "breitmachen".

Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Version des Artikels waren die Zeiträume von Jagd- und Schonzeit vertauscht. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Weitere Details zu den Jagd- und Schonzeiten finden Sie hier.