Share |

Kekse als Dankeschön

Die Stadt Mölln und Möllner Flüchtlinge bedanken sich bei ehren- und hauptamtlichen Helfern, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind und sich Tag für Tag der großen und kleinen Problemen vieler Flüchtlinge annehmen und das Möllner Netzwerk „Migration“ unterstützen.
Plätzchen backen als Dankeschön. Foto: hfr

Mölln (pm). Mit viel Eifer und Spaß wurden als Geste des Dankes von Mitgliedern des Integrationsbeirates und geflüchteten Frauen und Kindern im Werkraum der Gemeinschaftsschule Plätzchen gebacken, verziert und in kleine Tüten verpackt. Diese wurden, versehen mit einem Weihnachtsgruß, im Café International und an die Beratungs- und Anlaufstellen für Geflüchtete verteilt.

Die Möllner Ehrenamtskoordinatorin Cornelia Johns dankt explizit allen Helfern, welche sich im Rahmen der Möllner Willkommenskultur betätigen und bei Arzt- und Behördenbesuchen begleiten, Bescheide erklären, Termine vereinbaren, Wohnungen suchen, Deutsch unterrichten, Räder reparieren, Kuchen für das Café backen, Ausflüge mit Kindern unternehmen, Lebensläufe erstellen und vieles mehr auf die Beine stellen, um schnell und unbürokratisch zu helfen. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Personen, welche die Willkommenskultur finanziell unterstützen und damit viele Angebote erst ermöglichen.

Wer sich auch ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit betätigen will, meldet sich bei Cornelia Johns unter 0173/3166744, oder unter ehrenamtsbetreuung@stadt-moelln.de.

Ein Spendenkonto für die Willkommenskultur wurde bei dem Verein Miteinander Leben e.V. eingerichtet: IBAN: DE37 2305 2750 1000 1950 53. Bitte geben Sie als Spendenzweck „Willkommenskultur“ ein.