Share |

'Kriminelle' Energie im Brinkhuus

Jobst Schlennstedt las im Brinkhuus Behlendorf. Foto: Berodt

Behlendorf (pm). Er gehört ohne Zweifel, zu den beliebtesten Autoren in Norddeutschland: Jobst Schlennstedt, Wahl-Lübecker, Vielschreiber und ein Autor, der gute Laune verbreiten kann, dabei durchaus spannende Storys im Gepäck hat. Er war auf Einladung der LandFrauen Berkenthin mit Vorsitzender Angelika von Keiser an der Spitze, in das Dorfgemeinschaftshaus Brinkhuus gekommen.

Bei seiner ersten Lesung vor LandFrauen im Kreisgebiet, bewies der 40-Jährige Entertainment-Qualitäten. Er las zunächst aus seinem neuen, ausgesprochen unterhaltsamen Kurzgeschichtenband „Kleinen Küstenmorde“ (Windspiel Verlag). Hier fabuliert Jobst Schlennstedt in vierzehn Texten ebenso genüsslich wie professionell über Mord und Totschlag. Fantasievoll, schnörkellos und mit überraschenden Hintergründen geschrieben, ist der Band ein herrliches Lesevergnügen mit norddeutschem Lokalkolorit. Wer schon Fan von Schlennstedt ist und seinen Kommissar Birger Andresen mag, der wird nicht enttäuscht, denn auch dieser ermittelt in einer Kurzgeschichte wieder bewährt unkonventionell. Aber – es gibt auch andere Ermittler, zwei und vierbeinige.

Nach der Pause berichtete Schlennstedt zunächst aus seinem Leben als Krimi-Autor. Genau vor zehn Jahren begann er damit, Texte zu schreiben. Zunächst von Verlagen abgelehnt, setzte er sich dann doch mit Fleiß und viel Esprit durch und gehört heute zum Autorenkreis des Emonsverlags, einer der führenden Verlage, die bundesweit Regionalkrimis sehr erfolgreich verlegen. Bei Emons kommen nun jährlich zwei Krimis pro Jahr von Schlennstedt heraus. Jetzt im Sommer erschien „Hanseterror“. Ein politisch gefärbter Krimi mit dem beliebten Kommissar Birger Andresen. Auch aus diesem Buch las Schlennstedt den 35 begeisterten Besuchern in seiner zugewandten und freundlichen Art vor.

Angelika von Keiser bedankte sich nicht nur bei dem jungen Schriftsteller für den unterhaltsamen Abend, sondern überreichte auch das „literarische“ Werk der KreisLandFrauen Herzogtum Lauenburg (Limosa-Verlag) zum Abschied an den Autoren Schlennstedt: Regionale Rezepte umrahmt von informativen Geschichten und stimmungsvollen Fotos.

Über den Autor: Jobst Schlennstedt, 1976 in Herford geboren und dort aufgewachsen, studierte Geografie an der Universität Bayreuth. Seit Anfang 2004 lebt er in Lübeck. 2006 erschien sein erster Kriminalroman. Hauptberuflich ist er als Unternehmensberater in Travemünde tätig.