Share |

Leichtathletik: Landesoffene Kreismeisterschaften am Fuchswald

Lis Eggert (re) gewinnt mit 1/100 Vorsprung vor Lilly Paeplow (Mi) und Annika Basil (TuS Aumühle-Wohltorf). Fotos: Boyens

Ratzeburg (pm). Nur acht von 231 gemeldeten Teilnehmern blieben den landesoffenen Kreismeisterschaften Einzel in Ratzeburg „Am Fuchswald“ fern, ein Indiz für die große Beliebtheit dieser Veranstaltung. Um Nachwuchssorgen brauchen die Vereine folglich keine Gedanken zu machen.

Gebuhlt wurde um Titel und Bestleistungen in der noch frühen Saison. Die gab es in der Tat zu bestaunen. Zunächst machte Dreifach-Siegerin Sophia Linke (W9) von der LG Schönberg W-S-K (Foto re.) bundesweit auf sich aufmerksam, als sie die 50 Meter in fabelhaften 7,86 Sekunden sprintete und mit 8,06 Sekunden im Finale eine Bestätigung ablieferte. Zusätzlich sprang sie siegreiche 3,90 Meter (m) weit und warf den Schlagball auf goldene 34,50 m.

Ein spannendes Finale war im 75m-Sprint der W12 zu bestaunen. Hier siegte Lis Eggert vom SC Wentorf in 11,16 Sekunden mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor der Büchen-Siebeneichenerin Lilly Paeplow. Bronze ging an Annika Basil (TuS Aumühle-Wohltorf).

In der M8 wurde Teo Lembke (W-S-K) ebenfalls mit einem goldenen Terzett gekürt. Er lief die 50 Meter in 9,22 Sekunden, sprang 3,33 m weit und warf den Schlagball auf sehr feine 32,5 m.

Bei den älteren Schülern stach Lennart Fülle (M15 – W-S-K) heraus. Seine vier Titel holte er über 100 Meter in 13,26 Sekunden, im Hoch- und Weitsprung (1,55 / 4,97). Außerdem stieß er die Kugel auf 9,95 m.

Für den SC Wentorf sackte Malte Dieckmann (M13) ein Triple ein (75m/12,73 Sek., Weit/3,21m, Ball/21m).

Für die LG Oberelbe war Mika Roock (M11) um drei Goldene reicher. 8,53 Sek. über 50 Meter, 1,25 m (Hoch) und 3,77 m (Weit) ließ er notieren.

In der Vereinswertung hatte diesmal die LG Oberelbe mit 19 Titeln die Nase vorn gefolgt von der LG Schönberg/W/S/K mit 15 Siegen. Der Ratzeburger SV und der Büchen-Siebeneichener SV kamen auf je acht erste Plätze. Der Breitenfelder SV sammelte fünfmal Gold vor dem TuS Aumühle-Wohltorf mit einem Gewinn.

Alle Ergebnisse unter www.shlv.de