Share |

Leichtathletik: Solide Leistungen bei Talentsichtung

Lilly Paeplow (169) im Hürdensprint mit der Lübeckerin Emma Frank. Fotos: Boyens

Malente (pm). 51 (von 62 gemeldeten) Nachwuchs-Talente buhlten am Sonntag (3.12.) in der Halle des Sport- und Bildungszentrums in Malente um Punkte und Platzierungen. Mit dabei aus dem Herzogtum Lauenburg waren sechs Teilnehmerinnen. Mit einem fünften Rang und 1.772 Punkte setzte sich Lis Eggert vom SC Wentorf gut in Szene. Die W12-erin glänzte dabei mit Tagesbestwerten im Weitsprung (4,66 m) und 8,91 Sekunden über 60 Meter. Neun Punkte hinter ihr rangierte Klubkameradin Annika Basil.

Lis Eggert (277) mit Klubkameradin Annika Basil (278)

Für den Büchen-Siebeneichener SV erzielte Lilly Paeplow 1.710 Punkte und wurde damit Achte in der Klasse W12. Vereinskameradin Ava Kreutzer hatte als Elfte 1.602 Punkte auf ihrem Konto. „Zwei unserer Athletinnen konnten das Talentsichtungssportfest  krankheitsbedingt nicht besuchen“, bedauerte W-S-K-Trainer Bernd-Christian Schmidt das Fehlen seiner stärksten Mehrkämpferin Maxine Beier. „Damit war auch eine erhoffte gute Mannschaftswertung hinfällig“. Also starteten Lara Teichmann und erstmals auch Carolin Haas in der AK W13. Beide gefielen durch ihre technisch sauberen Hürdenläufe. Hier konnte sich Lara von 12,01 auf 11,53 Sekunden steigern und Carolin war in 11,81 Sekunden ebenfalls zügig unterwegs. Sie belegten die Ränge zehn und fünfzehn.

„Alle anderen Leistungen liegen im Bereich ihrer bisher gezeigten Bestleistungen“, wusste Schmidt und meinte damit Lara Teichmann (Foto re.). „Der Hochsprung litt unter ihrem verkürzten Anlauf, den sie nehmen musste, da sich eine zweite Hochsprunganlage genau in ihrem Anlaufbereich befand“.