Share |

Leserbrief: So sehen Sieger aus schalalalala, so sehen Sieger aus Schalalala…

Foto: hfr

Am letzten Wochenende  startete unser  1. Till Löwen Cup in Mölln. Am Freitag und Samstag  waren ca. 60 Mannschaften von der E bis B-Jugend in Mölln zu Gast. Wir, die MJE I, wollten mit voller Besetzung einen tollen Tag erleben. Leider war unsere zweite Mannschaft mit nur mit acht von vierzehn Spielern am Start. Luis Hillebold und Frederik Thordsen halfen in der Zweiten aus, da so ein Turnier sehr anstrengend ist.  Hierfür ein dickes Dankeschön an die Beiden. So gingen die Zweite mit zehn und wir mit elf Spielern auf die Platte.

Um 10.08 Uhr spielte die MJE I gegen die Mannschaft des TUS Lübeck. Wir kamen schlecht ins Spiel. Unsere Abwehr stand nicht gut und vorne haben wir uns halbherzige Wurfchancen genommen. Wir lagen schnell mit 1:4 zurück. Da die Spielzeit nur fünfzehn Minuten betrug, schafften wir es nicht, den Rückstand zu verkürzen. Das Spiel ging mit 10:12 verloren.

Jetzt mussten wir das nächste Spiel gewinnen, wenn wir heute etwas erreichen wollten. Die „Junglöwen“ waren sehr enttäuscht und wollten unbedingt wenigstens ein Spiel gewinnen. Als nächster Gegner stand die erste Mannschaft der Mecklenburger Stiere Schwerin auf dem Programm. Hochkonzentriert und angriffslustig gingen wir mit 12:8 als Sieger vom Platz. Jetzt wollten die Löwen mehr. Das letzte Vorrundenspiel gegen HL Buchholz 08 Rosengarten 2  ging mit 12:1 an uns.

Als Gruppenzweiter spielten wir unser Viertelfinale gegen den Gruppendritten der anderen Gruppe. Hier trafen wir auf die Schweriner Stiere 2 die klar geschlagen wurde. Halbfinale erreicht und nun ging es gegen Bargteheide 1, die wir aus der Kreisliga kennen. Bargteheide hat uns in der Saison verdient und haushoch geschlagen. Das Spiel ging hin und her. Alle waren sehr nervös und es wurden auf beiden Seiten immer leichte Bälle weggeworfen. Erst als unsere Löwen anfingen das Tempo aus dem Spiel herauszunehmen, konnten wir uns auf 8:4 entscheidend absetzen. Dieses Spiel hat der Wille gewonnen und wir wollten heute etwas mehr ins Finale. Das Spiel gewannen wir mit 9:7.

Finale oho, Finale ohohoho…
Nun standen wir nach zum ersten Mal in einem Finale. Das Orgateam hat sich für die Finals etwas Tolles einfallen lassen. Es herrschte Bundesligafeeling mit zirka 150 Zuschauern. Einlaufen im Dunkeln mit Lichteffekten, Musik, Vorstellung der Mannschaft durch einen Hallensprecher. Man waren die Kids stolz. Jetzt wartete die Mannschaft aus Buchholz/Rasengarten 1 auf uns. An beiden Tagen wollten alle Löwen den Pott.  Alle Löwenteams waren tolle Gastgeber und es stand  ein Dritter und und ein Zweiter Platz in unserer Chronik. Kurz gesagt, wir hauten Buchholz von der Platte und gewannen das Turnier der E-Jugend mit 9:4. Zum „Player of the match“ wurde unser Spieler Jannes Heitmann. „Verdient Jannes - Herzlichen Glückwunsch!!!“

Einen tollen Pokal und T-Shirts erhielten:
Ole Böttcher, Leo Lüth, Markus Eggers, Luis Hillebold, Maurice Reichelt, Jannes Heitmann, Oscar Key, Mika Pischke, Frederik Thordsen, Maximilian Bülow, Leif Labriga, Mattis Groß und unser „Starkeeper„ Lukas Komorowski.
Alle Spieler sind über ihre Leistungsgrenze gegangen und müssen jetzt erstmal die kleinen Körper pflegen lassen.

Der 1. Till Löwen Cup 2018 ist Geschichte und ich als Trainer der MJE I bedanke mich für das tolle Turnier. Was hier auf die Beine gestellt wurde, war der Hammer!!!

DANKE, DANKE, DANKE… 

Ralf Pischke, Mölln