Share |

Miau: Katzenkino am Doku-Dienstag

Kino aus der Katzenperspektive. Foto: Weltkino

Mölln (pm). Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Das Kino in Mölln zeigt an diesem Doku-Dienstag eine berührende Hommage an diese samtpfotigen Charaktere.

Unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen. Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen ist einzigartig und von außergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebhafte Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.

Kino aus Katzenperspektive: In wunderschönen, berührenden Bildern erhält der Zuschauer Einblicke in das Leben dieser gleichsam anmutigen wie rätselhaften Tiere und ihr außergewöhnliches Verhältnis zu den Menschen.

In mehreren Ländern, unter anderem in Deutschland und den USA, hat sich der ungewöhnliche Dokumentarfilm innerhalb kürzester Zeit zu einem Überraschungserfolg entwickelt. In Mölln läuft er an diesem Dienstag, 12. September, um 19.30 Uhr im Augustinum.