Share |

Nimmt die Popularität von Online-Spielautomaten auch in Deutschland stetig zu?

(pm). Zocken im Internet ist ein weltweites Phänomen, das nicht nur die steigende Beliebtheit von Online Casinos erklärt. Im Folgenden soll dabei nicht nur der Frage nachgegangen werden, warum sich Online-Spiele, insbesondere die Spielautomaten, solch eines großen Zulaufs erfreuen, sondern auch inwieweit das Glücksspiel im Internet bereits im Alltag der Deutschen angekommen ist.

Gründe für die Beliebtheit von Online Slots

Nicht nur Online Games, sondern vor allem Spielautomaten in Online Casinos sind rund um die Uhr für jedermann zugänglich. Einige stehen dabei sogar praktischerweise für Sie zum Download bereit. Doch selbst, wenn dies nicht der Fall sein sollte, sind die Online Casinos so gestaltet, dass sie ein einfaches An- und Abmelden ermöglichen, egal wo Sie sich gerade befinden.

Die Beliebtheit der Automaten im Netz ist dabei auch ganz bestimmt durch die großzügigen Bonusangebote und Freispiele zu erklären, mit denen Neukunden angelockt werden. Insbesondere Freispiele sind attraktiv, um sich ganz unverbindlich mit den Features eines Spielautomaten http://www.casinobonus360.de/spielautomaten/ vertraut zu machen. Schließlich sollten Sie diese unbedingt kennen, bevor Sie damit beginnen, um Echtgeld spielen.    

Spielen als der natürlichste Trieb

Schon kleine Kinder lernen spielend ihre Umwelt kennen und werden auch in der Schule von ausgebildeten Pädagogen immer wieder dazu angeleitet. Schließlich wird das Spielen dazu genutzt, um neue Fähigkeiten zu erlernen. Zugegeben haben Online Games oftmals wohl eher den Unterhaltungsfaktor im Blick als die Ausbildung neuer Kompetenzen, doch ist das Spielen für Erwachsene etwas genauso Natürliches wie es das für Kinder ist.

Das zeigen zumindest Umfragen der Spielbranche, nach denen fast jeder fünfte Deutsche regelmäßig online spielt. 18 Millionen erleben das Spiel dabei im Mehrspielmodus zusammen mit anderen und immerhin neun Millionen messen sich in Wettbewerbsspielen mit anderen Spielern. In diesem Zusammenhang ist der sogenannte E-Sport entstanden, bei denen mehrere Spieler durch Computerspiele ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wenn Sie meinen, dass man dazu nur Knöpfe bedienen muss, dann irren Sie sich. Immerhin erfordern Computerspiele eine geschulte Hand-Augen-Koordination, eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und Durchhaltevermögen. Kein Wunder also, dass der E-Sport auch jede Menge Zuschauer in seinen Bann zieht, die in den Wettkampf-Arenen die Spiele sogar live miterleben können.

Profispieler

Die meisten Deutschen, die regelmäßig Online Spiele konsumieren sind zwischen 16 und 24 Jahre alt. Dabei muss jedoch ausdrücklich erwähnt werden, dass der Anteil der weiblichen Spieler mit den männlichen Spielern mittlerweile fast gleich aufliegt. Sicherlich gibt es darunter auch einige, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und zum Beispiel mittlerweile in der Spielbranche arbeiten. Denn diese boomt – und das nicht nur in Deutschland. Gerade bei den Online Casinos gibt es viele weltweit führende Anbieter. Diese überzeugen nicht nur durch ihre Seriosität, sondern vor allem durch ihre Kreativität. Gerade Spielautomaten erfreuen sich nämlich so großer Beliebtheit, da die Spielmacher die Ansprüche und Anregungen ihrer Kunden umgesetzt und auf dessen Grundlage die entsprechenden Spiele entwickelt haben. Seien wir gespannt, welche Wünsche uns die Spielmacher in Zukunft noch erfüllen werden!