Share |

Pädagogische Jobbörse im BBZ Mölln - Einrichtungen des Kreises informierten über ihre Arbeitsfelder

Foto: hfr

Mölln (pm). Am 7. Dezember 2016 fand in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Pausenhalle des BBZ Mölln eine Jobbörse für Schüler der Fachschule Sozialpädagogik statt. Mitarbeiter von zehn Einrichtungen des Kreises informierten an ihren Ständen über ihre pädagogischen Arbeitsfelder und boten interessierten Bewerbern und Praktikanten die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Zunächst erkundeten die Schüler der drei Unterstufen der Fachschule die Stände. Ihr Interesse richtete sich im Wesentlichen darauf, die verschiedenen Arbeitsfelder der Sozialpädagogik noch genauer kennenzulernen und mögliche Praxisplätze für die beiden folgenden Schuljahre zu erkunden.

In einem zweiten Durchgang folgten die angehenden Erzieher der drei Oberstufen, die im Sommer 2017 die Schule beenden werden. Deren Hauptinteresse bestand darin, mögliche zukünftige Arbeitgeber kennenzulernen. Insgesamt stellten sich zehn Einrichtungen mit ihren ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern von der Elementarpädagogik, über Hort und Schule bis hin zur Arbeit mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen vor.

 Die Idee der Pädagogischen Jobbörse entstand in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Fachberatung der Diakonie Ratzeburg, Mary Herbst und Franziska Johns und dient der Verzahnung der fachtheoretischen Ausbildung am BBZ mit den vielfältigen pädagogischen Praxiseinrichtungen des Kreises.

Die Pädagogische Jobbörse bot eine interessante Mischung unterschiedlicher Träger mit unterschiedlichen Arbeitsfeldern, auf deren Wunsch hin zeitnah noch ein zweiter Termin für Montag, 27. Februar 2017 festgelegt worden sei, so Heike Heitmann, Leiterin der Fachgruppe Sozialpädagogik am BBZ und Organisatorin der Jobbörse. Die Anmeldung weiterer Einrichtungen für den Termin im Februar ist sehr erwünscht und ab sofort unter Heike.Heitmann@bbzmoelln.de möglich.