Share |

persona non data

Rund um’s Thema Flucht: Veranstaltungsreihe des Vereins Miteinander leben e.V. und 'Willkommenskultur Mölln

Mölln (pm). Im Rahmen der Möllner Veranstaltungsreihe „Rund um’s Thema Flucht“ zeigt der Verein Miteinander leben e.V. zusammen mit „Willkommenskultur Mölln“ am Mittwoch, 22. April 2015, um 19 Uhr in der „Lohgerberei“ in Mölln den Film „persona non data“. Die Hamburger Filmemacherin Doro Carl lässt vierzehn Menschen die Geschichte ihrer Flucht aus der Heimat erzählen.

Zu Fuß, in Booten, mit Fluchthelfern, fortgejagt von Krieg, Giftgas, Folter, Angst und Hunger. Manche sind noch Kinder, stark durch den Mut der Verzweiflung. Sie werden begleitet von Hoffnungen und Wünschen. Ihre persönlichen Geschichten und Erlebnisse von der Ankunft in Hamburg, im Landkreis Pinneberg, in Containerunterkünften, von ihren schlaflosen Nächten und den Opfern, die der Papierkrieg von ihnen fordert, mischen sich mit dem Raum einer Bannung, in dem sie Erfassungen, Handlungsbeschränkungen und Kontrollen ausgesetzt sind. Nicht selten, um schnell oder vielleicht erst nach Jahrzehnten wieder zurückgeschickt zu werden. Der Film erzählt durch Interviews von individuellen Kämpfen und visualisiert den Bannraum durch filmische Mittel.

Der Eintritt zur Vorführung ist frei, Spenden für die Arbeit von „Willkommenskultur in Mölln“ sowie eine nachfolgende Diskussion mit dem Publikum sind erbeten.

Mehr zum Film unter www.persona-non-data-film.de.

persona non data Trailer from doro carl on Vimeo.