Share |

Ratzeburg: Oberflächenerhaltung von städtischen Straßen erfolgreich abgeschlossen

Fräßarbeiten an der Einmündung der Matthias-Claudius-Straße. Foto: hfr

Ratzeburg (pm). Die geplanten Oberflächenbehandlungsarbeiten an verschiedenen Straßen im Ratzeburger Stadtgebiet konnten in den vergangenen Tagen endlich abgeschlossen werden. Mehrfach musste  das Splitten aufgrund der ungünstigen Witterungsverhältnisse in diesem Sommer verschoben werden, so dass die vorbehandelten Straßenzüge erst Ende Juli ihren neuen Überzug erhielten.

Dies betraf die Ziethener Straße, den Treptower Weg, die Memeler Straße, die Königsberger Straße, die Jägerstraße, die Straße Am Steindamm, die Sedanstraße, die Bismarckstraße, den westlichen Straßenabschnitt Dermin sowie den westlichen Straßenabschnitt Gustav-Peters-Platz. Am Fuchswald wurden diverse Asphaltlunken ausgeglichen und in der Kirschenallee die gelöste dünne Schicht in Kalteinbau abgefräst. Hier wird zu einem späteren Zeitpunkt die Oberfläche entsprechend saniert.

Im Rahmen der Fahrbahndeckenerhaltung wurden zudem Abschnitte in der Wasserstraße zwischen der Herrenstraße und der Töpferstraße, die Einmündung Möllner Straße zwischen Bahnhofsallee und Wedenberg, die Matthias-Claudiusstraße zwischen Bahnhofsallee und Berliner Straße sowie die Einmündung Berliner Straße in die Friedrich-Ebert-Straße grundsaniert. Dies umfasste die Erneuerung der Deckschicht und Binderschicht und zu Großteilen auch der mangelhaften Tragschichten in der Wasserstraße und der Matthias-Claudius-Straße.

Die Arbeiten wurden bewusst in den Ferien ausgeführt, da die Verkehrsbelastung in diesem Zeitraum deutlich geringer ausfällt und der Schülerbusverkehr nicht betroffen wird. Die durchgeführten Maßnahmen mit einer Investitionssumme von rund  320.000 Euro tragen zu einer weiteren Optimierung der städtischen Infrastruktur bei.