Share |

Ratzeburg: Ziethener Pfadfinder bringen Friedenslicht

Foto: hfr

Ratzeburg (pm). Das Friedenslicht, das die Ziethener Pfadfinder bringen, erreicht Ratzeburg am Sonntag, 17. Dezember 2017, zwischen 15 und 17 Uhr auf dem Rathausmarkt. Im Anschluss, um zirka 17 Uhr, findet die Friedensandacht in der St.-Petri-Kirche statt. Wer sich das Licht mit nach Hause nehmen möchte, kann eine Kerze oder eine Laterne mitbringen.

Die Aktion zum Friedenslicht steht in diesem Jahr unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“. Auf genau diesen Weg machen sich die Pfadfinder aus dem Stamm „Wisent“ aus Ziethen. Sie holen das Licht aus Hamburg und bringen es nach Ratzeburg und Umgebung. Damit bleiben sie der Tradition treu, den Frieden als Pfadfinder unter alle Menschen zu bringen - und das tun die Ziethener schon seit einigen Jahren, um den Ratzeburger Bürgermeister im Rathaus das Licht zu übergeben. Im Anschluss können sich Menschen dem kleinen Marsch Richtung Markt und St. Petri anschließen.

Das Friedenslicht wird von Kindern in der Geburtsgrotte zu Bethlehem entzündet und von dort als Zeichen des Friedens in alle Welt verteilt. Auf dem über 3.000 Kilometer langem Weg überschreitet das Licht viele Grenzen und Mauern. Es verbindet die Menschen sowie Nationen und Religionen.

Weitere Infos zum Friedenslicht gibt es unter www.friedenslicht.de.