Share |

Saisoneröffnung im Museum im Kuhstall

Foto: Flint

Steinhorst (pm). Am Sonnabend, 1. April 2017, ist Saisoneröffnung beim „Museum im Kuhstall - vergessene Arbeit“ des Heimatbundes und Geschichtsverein – Bezirksgruppe Steinhorst – Sandesneben. Die umfangreiche Sammlung zur Arbeit in Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie des Handwerks kann wieder in der Zeit von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Zu sehen sind zudem historische Radiogeräte und Fotoapparate, die Druckerei und die Buchbinderei. Schwerpunktthema des Eröffungstages ist die Herstellung und Verarbeitung von Furnieren. Wir leben und wohnen heute meist in beziehungsweise mit Möbeln, die aus furnierten Holzplatten hergestellt werden. Aus Massivholz werden nur noch selten Möbel angefertigt, für die man auch einen entsprechenden Preis zahlen muss. Ein Fachmann des Museumsteams erklärt die Herstellung und Verarbeitung und zeigt beispielhaft Edelholzfurniere.

Außerdem kann das Museum jeden Mittwoch von 9 bis 12 Uhr besucht werden. Besuchergruppen können sich vorab bei Wolfgang Bentin (Tel. 04501 / 1062) anmelden. Weitere Informationen findet man auf der Homepage des Museums unter www.museum-steinhorst.de.