Share |

Schwimmt ein Spatz auf dem Kanal

Foto: Friedrich J. Flint

Auf dem Elbe-Lübeck-Kanal am Anker vorbei bei leichtem Waschküchenwetter in Richtung Donnerschleuse zieht das Schubschiff die "Grienau". Es ist ein Arbeitsschiff vom Typ „Spatz“ mit einer Länge von 16,25 Meter sowie zwei  Motoren mit 109 Horsepower unter Deck. Seit 2005 fährt die Grienau unter der Flagge vom Wassertraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Lauenburg.

Mit zwei 'Leichtern', bepackt mit Buschholz, fährt die Grienau vorbei. In diesen Tagen ist Eile angesagt, da am 28. Februar die Vogelwelt mit dem Bau von Nistplätzen in den Startlöchern steht und dafür gibt es ein schönes Bundesnaturschutzgesetz. Dieses regelt über Paragraf 39, wann es verboten ist, Bäume zu fällen beziehungsweise Hecken und Büsche auf den Stock zu setzen. Die Maßnahmen sind laut Bundesnaturschutzgesetz zwischen dem 1. März und dem 30. September verboten.