Share |

Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation Sandesneben gegründet

Sandesneben/Schönberg/Wentorf (pm). Im Juli diesen Jahres wurde der SGR Sandesneben gegründet. Zweck  des Vereins ist es, regelmäßige stattfindene Sportstunden beziehungsweise gesundheitsorientierte Maßnahmen wie zum Beispiel Rehabilitationssport in der Region anbieten zu können.

Beim Rehasport treffen die Teilnehmer andere Menschen, die auch Orthopädische Probleme oder eine Behinderung haben. Die Ziele sind das sie mehr Kraft bekommen und länger durchhalten, sie können sich besser bewegen und bekommen ein besseres Gefühl für Ihren Körper. Die Gruppen sind nicht größer als fünfzehn Teilnehmer und eine Sportstunde dauert zirka 60 Minuten.

Wer interessiert ist, sollte zuvor seinen Arzt aktiv ansprechen, dass er Rehasport machen möchte. Dieser füllt mit dem Patienten zusammen das Formular 56 aus. Die Verordnung muss dann von der jeweiligen Krankenkasse genehmigt werden. Diese Genenehmigung bekommt dann der SGR Sandesneben und es kann los gehen mit dem Rehasport.

Den Rehasport bezahlt dann die Krankenkasse, für die Teilnehmer entstehen keine Kosten. Ist das Rezept aufgebraucht, darf man gegen einen monatlichen Beitrag weiter im Verein Rehasport betreiben. Dies gilt auch für Interessenten ohne Verordnung.

Folgende Kurszeiten stehen bereits fest: Dienstags 11 Uhr in der Sporthalle in Schönberg und Donnerstags um 19 Uhr im Gemeindehaus in Wentorf.

Wer Fragen dazu hat, erreicht Daniel Heidinger montags bis freitagst in der Zeit von 15 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 04536-9990573. Kontakt zum Verein gibt es auch per Email an info@sgr-sandesneben.de oder auf www.sgr-sandesneben.de.