Share |

Starke Sache mit großer Vielfalt

Kreissparkasse ist Hauptsponsor der Aktion Ferienpass - noch kann man sich anmelden
Arne Strickrodt (KJR) zeigt gemeinsam mit KSK-Filialleiter Michael Dunkel (re.) die vielfältig gestalteten Ferienpässe. Foto: Anders

Herzogtum Lauenburg (pm/aa). Mit dem Start der Sommerferien wird den Kindern und Jugendlichen im Kreis Herzogtum Lauenburg durch die 48. Aktion Ferienpass einiges geboten. Über 480 Aktionen haben die örtlichen Jugendringe in Ratzeburg, Mölln, Schwarzenbek, Geesthacht, Lauenburg und Wentorf sowie die Jugendpflege Büchen mit ihren Vereinen und Institutionen auf die Beine gestellt. Der Ferienpass mit dem jeweiligen örtlichen Ferienprogramm ist in einer Auflage von über 17.000 Exemplaren zumeist über die rund 50 Schulen seit etwa einem Monat bereits verteilt.

„Selbstverständlich unterstützen wir als Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg auch in diesem Jahr die Aktion Ferienpass“, so Michael Dunkel, Filialleiter der Kreissparkasse in Mölln. „Es ist beeindruckend, wie vielfältig die Angebote der Jugendringe und Vereine ist, die sie mit ihren vielen Ehrenamtlichen im gesamten Kreis auf die Beine stellen“, berichtet Michael Dunkel weiter. So hat auch weiterhin jeder Ortjugendring sein eigenes Programmheft, dass zur einen Hälfte aus dem lokalen Programm und zur anderen Hälfte aus dem kreisweiten Angebot des Kreisjugendrings besteht. Sämtliche Ausführungen des diesjährigen Programm sind auch als pdf unter www.kjr-herzogtum-lauenburg.de abrufbar.

„Durch diese Partnerschaft können wir einen Großteil unseres Ferienpassdruckes bezahlen und somit die Ferienpässe kostenlos an die Kinder im Kreis ausgeben und ihnen ein attraktives und kostengünstiges Ferienprogramm in den Sommerferien bieten“, freut sich Arne Strickrodt, Geschäftsführer des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg, über die langjährige Partnerschaft mit der Kreissparkasse. Seiner Schätzung nach nehmen pro Sommer im Schnitt rund 13.000 bis 14.000 Kinder und Jugendliche die Aktionen des Ferienpasses wahr.

In allen Städten des Kreises laufen aktuell die letzten Vorbereitungen auf die Aktion Ferienpass. „Die Resonanz auf die Ferienprogramme ist gut“, weiß Strickrodt zu berichten. „Aber in allen Orten kann sich noch zu den verschiedenen Aktionen angemeldet werden. Es lohnt sich also ein Blick in das örtliche Ferienprogramm“, empfiehlt Strickrodt des Weiteren. Denn noch gäbe es freie Plätze.

In Wentorf kann man sich bei einigen Angeboten bereits jetzt anmelden. Zudem gibt es am Samstag, 15. Juli, von 10 bis 15 Uhr den zentralen Anmeldetag des OJR Wentorf im Rahmen des Sommerfestes auf dem Sportplatz des SC Wentorf.

Auch in Geesthacht gibt es einzelne Aktionen, zu denen bereits jetzt die Anmeldung möglich ist, aber der große Anmeldesturm wird ab Montag, 10. Juli losgehen. In der gesamten Woche wird dann im Jugendzentrum „Alter Bahnhof“ von 17 bis 19 Uhr (am Freitag von 15 bis 17 Uhr) eine Anmeldung möglich sein. Der SJR Geesthacht freut sich besonders auf die Aktion „Kinder und Jugend an die Macht“ am 25. Juli, bei dem Kinder und Jugendliche ihre eigene Ferienaktion planen können, sowie auf den Workshop im Rahmen des ROCKBI Festivals am 5. August.

In Schwarzenbek kann man sich direkt per Mail beim SJR Schwarzenbek anmelden. Die Anmeldungen laufen und noch gibt es zu den Aktionen freie Plätze.

Die Eröffnungsveranstaltung am 30. Juni ist in Büchen der zentrale Startschuss für die Anmeldungen. Von 14 bis 17 Uhr kann man im Jugendzentrum Büchen sich dann die begehrten Plätze sichern.

Auch in Ratzeburg und Mölln ist die Anmeldephase für das Ferienprogramm per Mail gestartet. Noch sind freie Plätze vorhanden, wenn auch schon manche Angebote fast ausgebucht sind. Freie Plätze gibt es zum Beispiel noch bei der Fahrt in den Hansapark am 3. August, die durch die Siedlerjugend Ratzeburg durchgeführt wird. In Ratzeburg wird es am 15. Juli von 13 bis 16 Uhr in der Ernst-Barlach-Schule noch einen persönlichen Anmeldetag geben.

Bereits ab dem 3. Juli kann man sich persönlich beim OJR Mölln in dessen Räumlichkeiten am Waldsportplatz anmelden. Jeweils in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und am 5. Juli von 14 bis 17 Uhr ist das Büro besetzt, um Anmeldungen entgegen zu nehmen. 10 bis 14jährige können sich zum Beispiel am 10. August kreativ beim Graffiti-Workshop betätigen. Wer zwischen 14 und 16 Jahren ist kann „Einfach BLAU machen“ bei der Aktion der THW – Jugend am 19. August und dort ganz verschiedene Aktivitäten durchführen.

In Lauenburg war zwar schon Anmeldeschluss, aber es gibt noch Restplätze zum Beispiel bei der Fahrt zu den Karl-May-Festspielen am 31. August oder bei der mehrtägigen Freizeit zum Selker Noor (15. bis 20. August) für das Alter 9 bis 15 Jahre.

„Beim Durchblättern der vielen Seiten der Ferienprogramme habe ich mich gefreut, dass es sowohl Angebote für jüngere Kinder ab sechs Jahren aber auch Angebote für die Jugendlichen dabei sind. Das ist ganz stark, weil alle Altersklassen sich so wieder finden und in ihren Sommerferien mit Gleichaltrigen etwas Neues ausprobieren können“, sieht Michael Dunkel von der Sparkasse die finanzielle Unterstützung sinnvoll investiert.

Stark ist die Aktion Ferienpass auch deshalb, weil erneut Kinder aus finanziell schwächer gestellten Familien nur die Hälfte des Teilnahmebeitrages zahlen müssen. „Wenn es dann noch zu Problemen kommt, dann können wir auch über unseren Teilhabefonds unterstützen. Es sollen alle Kinder am Ferienangebot teilnehmen können“, betont Arne Strickrodt. „Wir als Kreisjugendring werden deshalb mit unserer Aktion „Sommer, Sonne, Spiel und Spaß“ am 9. August an der Badestelle in Behlendorf und am 14. August an der Badestelle nachmittags kostenlos mit unserer Hüpfburg und Großspielgeräten vor Ort sein“, ergänzt Arne Strickrodt.

Neben den Angeboten der Vereine wird es im kreisweiten Teil des Ferienpasses erneut verschiedene Vergünstigungen bei Museen, Minigolfanlagen, Schwimmbädern sowie weiteren Anbietern geben. „Es ist ein kleiner Reiseführer für Kinder, Jugendliche und Familien für das Herzogtum Lauenburg und nähere Umgebung, um mal gemeinsam in der Familie etwas zu unternehmen“, findet Anne Wohlfahrt von der Kreissparkasse die Vergünstigungen richtig praktisch und familienfreundlich.

„In den Ferienpass ist zudem ein Gewinnspiel des Kreisjugendringes und der Kreissparkasse integriert, bei dem die Teilnehmenden Preise im Gesamtwert von über 600 Euro gewinnen können“, berichtet Anne Wohlfahrt weiter. Die Gewinner werden nach den Sommerferien ausgelost. Die Preise beinhalten unter anderem Gutscheine zum Beispiel für Spielzeugläden, Buchhandlungen, KJR-Freizeiten oder Kino.

Die 48. Aktion Ferienpass ist auch Dank der Unterstützung der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg erneut „Eine starke Sache mit großer Vielfalt“.  Strickrodt: "Ich blicke zuversichtlich auf die kommenden Sommerferien. Jeder wird was passendes für sich finden."

Weitere Informationen zur Aktion Ferienpass und zu den Angeboten des KJR auch auf der Homepage des Kreisjugendringes unter www.kjr-herzogtum-lauenburg.de.