Share |

Viel Publikum zur Ratzeburger Gewerbeschau und Ehrenamtsmesse am Wochenende

Auf viel Interesse stießen die Informationsangebote auf der Ehrenamtsmesse. Fotos: Anders

Ratzeburg (aa). Einen meteorologischen Volltreffer landete am vergangenen Wochenende (9. und 10. April) die 18. Auflage der Ratzeburger Gewerbeschau. Bei bestem Messe-Wetter fanden zahlreiche Besucher den Weg in die Riemannstraße. Viele Aussteller berichteten von einem gefühlten Anstieg der Publikumszahlen im Vergleich zu 2014.

In der Riemannhalle und auf den Außenflächen stellten die Gewerbe und Gewerke aus Ratzeburg und Umgebung ihr Leistungsspektrum vor. Aber auch einige Aussteller von außerhalb der Kreis- und Landesgrenzen hatten auf der Gewerbeschau Stellung bezogen.

Auch die Riemannhalle war wieder äußerst gut besucht. Viele Gäste nutzten das Messecafé für eine kleine Pause.

Äußerst vielfältig und bunt präsentierten ebenfalls die teilnehmenden Vereine und Institutionen ihr Leistungsspektrum bei der zweiten Auflage der 'Ehrenamtsmesse', die wieder parallel zur Gewerbeschau in der Eingangshalle der Gemeinschaftsschule zu finden war. Hier konnten sich die Aussteller ebenfalls über mangelnden Zuspruch nicht beklagen. Viele der Vereine konnten an den bei den einen oder anderen Besucher auch das Interesse wecken, selber aktiv zu werden. „Unser Ziel, das wir uns gesetzt haben, ist sehr klein: pro Tag einen neuen Mitarbeiter für das Ehrenamt“, erklärte Franz Albracht, Vorsitzender des Kinderschutzbunds Herzogtum Lauenburg gegenüber Herzogtum direkt. Am Tag 1 der Messe habe er bereits Erfolg gehabt. Ob das Ziel auch am zweiten Tag erreicht werden konnte, stand zum Zeitpunkt des Interviews noch nicht fest. Auch viele der anderen Vereine, vom Tierschutzverein Mölln/Lauenburg und Umgebung bis zum Bürgerverein Ratzeburg, konnten neue Mitglieder, Ehrenamtler oder Unterstützer gewinnen. Aber auch die Vernetzung der Vereine untereinander wurde erneut befördert. „Ich bin sehr zufrieden“, resümmierte Messeorganisator Andreas Brandt, „Es wird wohl darauf hinaus laufen, dass wir die Ehrenamtsmesse in Eigenregie weiterausbauen.“ Wie das aussehen könnte, soll sich aus einem Nachbereitungstreffen der beteiligten Akteure ergeben.

Nur während der spektakulären Auftritte der Hochseilartisten "Geschwister Weisheit" leerten sich Sporthalle und Schule merklich.