Share |

Vom Heldendenkmal zum Mahnmal

Vortrag von Christian Lopau

Ratzeburg (pm). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum im Ratssaal des Rathauses einfindet. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen über Kunst und Musik, Anthropologie bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen, naturwissenschaftlichen oder archäologischen Inhalten.

Am Dienstag, 28. Februar, um 19 Uhr, wird die Reihe der Volkshochschule mit einem Vortrag von Stadtarchivar Christian Lopau fortgesetzt, der mit der aktuell laufenden Ausstellung „Neue Anfänge nach 1945 – Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen“ im Ratzeburger Dom korrespondiert. Der Eintritt ist frei.

In seinem Vortrag 'Vom Heldendenkmal zum Mahnmal' beschäftigt sich Stadtarchivar Christian Lopau mit dem Wandel der Gedenkkultur im Kreis Herzogtum Lauenburg. Dieser Wandel wird besonders an den zahlreichen Denkmälern für die Opfer der Weltkriege deutlich, die in fast jeder Gemeinde zu finden sind. An verschiedenen Beispielen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg wird die Geschichte der Denkmäler nachgezeichnet. Dabei wird auch das Spannungsfeld erkennbar, in dem diese Zeichen des kollektiven Gedächtnisses stehen.