Share |

Weitere Geflüchtete finden Einstieg in die deutsche Sprache an der Ratzeburger Volkshochschule

Weitere Geflüchtete finden Einstieg in die deutsche Sprache an der Ratzeburger Volkshochschule Silvia Tessmer, Geschäftsführerin der Volkshochschule Ratzeburg (hinten mittig) und Dozentin Mareile Lutz (re.) freuen sich über die Erfolge ihrer Sprachschülern. Foto: hfr

Ratzeburg (pm). Für fünfzehn Sprachschüler der Ratzeburger Volkshochschule aus Syrien, Irak, Afghanistan und Armenien ist ein weiterer Einstiegskurs in die deutsche Sprache mit einer erfolgreichen Prüfungen abgeschlossen worden. In einem achtwöchigen Unterricht wurde die grundlegende Basis für weiter aufbauenden Sprachkenntnisse gelegt und die hohe Lernbereitschaft der Sprachschüler mit ihrem ersten Sprachzertifikat A1 honoriert.

Silvia Tessmer, Geschäftsführerin der Volkshochschule Ratzeburg, freute sich einmal mehr mit ihren Dozentinnen, Mareile Lutz und Anne Zipf-Balestrini, bei den schwierigen ersten Schritten in die deutsche Sprache helfen zu können, die für die zukünftige Integration von so großer Bedeutung sind. "Geflüchtete Menschen zu unterstützen, in unserer Sprache anzukommen und ihnen so eine gute Grundlage für ein selbständiges Leben in Deutschland zu vermitteln, ist eine motivierende Aufgabe für die Volkshochschule.", sagte Silvia Tessmer

So lange der Bedarf an Sprachausbildungen fortbesteht, möchte die Ratzeburger Volkshochschule mit ihrem engagierten Team aus hauptamtlichen Dozenten und ehrenamtlichen Sprachhelfern auch weiter aufbauende Deutschkurse anbieten. Ihre Ausbildungsbilanz ist dabei beeindruckend. Über 100 erfolgreiche Sprachprüfungen wurden in den letzten zweieinhalb Jahren abgenommen und zahlreiche "Ehemalige" konnten so bereits eine Ausbildung oder eine Arbeit aufnehmen.