Share |

Artikel in "Aus Europa"

pm

Brüssel (pm). Die jährliche Inflation im Euroraum im Dezember 2013 wird auf 0,8 Prozent vorausgeschätzt, ein Rückgang gegenüber 0,9 Prozent im November. Dies geht aus einer heute (Dienstag) veröffentlichten Vorausschätzung von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, hervor. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Die EU-Kommission rechnet nicht mit einem großen Anstieg der Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien auf die Arbeitsmärkte der EU-Länder nach der Aufhebung der Zuwanderungsbeschränkungen am 1. Januar. Einzelne Städte, die durch einen plötzlichen Zustrom von EU-Zuwanderern mit Problemen konfrontiert sind, können auf Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds zurückgreifen. Weiter...

pm

Brüssel (pm). Die Europäer sehen die Wirtschaftslage in Europa tendenziell zuversichtlicher. Dies geht aus der Eurobarometer-Umfrage vom Herbst 2013 hervor, deren Ergebnisse am Freitag veröffentlicht wurden. So schätzen über die Hälfte der Europäer (51 Prozent) die Zukunft der EU optimistisch ein, in Deutschland sogar 60 Prozent. Weiter...

pm

Brüssel (pm). Weihnachten steht von der Tür – und damit auch jede Menge Trubel, überfüllte Kaufhäuser und lange Schlangen vor den Kassen. Manch einer entflieht dem Weihnachtsstress und nutzt lieber vom heimischen Sofa das vielfältige Online-Shopping-Angebot oder verreist über die Feiertage. Welche Verbraucherrechte dabei jeder EU-Bürger genießt, hier im Überblick: Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Vom 1. Januar 2014 an gilt auch für Rumänien und Bulgarien die uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit. Angesichts der laufenden Debatte um die befürchtete Einwanderung in die hiesigen Sozialsysteme hat die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland die wichtigsten Fakten zur Freizügigkeit aufbereitet. Weiter... 

pm

Straßburg (pm). Jeder, der seinen rechtmäßigen Wohnsitz in der EU hat, soll Anspruch auf Zugang zu grundlegenden Kontodiensten haben, heißt es in einem EU-Gesetzesentwurf, dem das Parlament Ende letzter Woche zugestimmt hat. Zudem sollen die Gebühren und Regeln solcher Konten transparent und vergleichbar gestaltet werden und der Wechsel zu einem anderen Geldinstitut, das bessere Konditionen anbietet, möglich sein. Die endgültige Fassung des Textes muss in Verhandlungen mit den EU-Mitgliedstaaten vereinbart werden. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Die sozialen Folgen von Umstrukturierungen in Unternehmen sollen mit einem am Freitag von der Kommission vorgestellten Qualitätsrahmen stärker begrenzt werden. Der Leitfaden zeigt erfolgreiche Verfahren, wie die Auswirkungen von Umstrukturierungen für Arbeitnehmer besser abgefedert werden können. Weiter... 

pm

Straßburg (pm). Die EU-Hilfsprogramme de "Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung" für Arbeitslose werden auch zwischen 2014 und 2020 weiterlaufen und sollen künftig auch Selbstständigen und Arbeitnehmer mit unbefristeten Arbeitsverträgen zugutekommen, entschied das Parlament am Mittwoch. Das Programm tritt am 1. Januar 2014 in Kraft. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Beim Kauf von Fleisch werden Verbraucher künftig genau sehen können, aus welchem Land es stammt. Denn auch frisches, verpacktes Fleisch von Schwein, Ziege, Schaf und Geflügel muss ab dem 1. April 2015 mit dem Ursprungsland gekennzeichnet sein. Für Rindfleisch ist dies heute schon Pflicht. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Rund 125 Millionen Menschen waren im Jahr 2012 in der EU von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Das entspricht 24,8 Prozent der EU-Bevölkerung, gegenüber 24,3 Prozent im Jahr 2011 und 23,7 Prozent im Jahr 2008. Diese Daten hat heute (Donnerstag) Eurostat, das statistische Amt der EU, bekannt gegeben. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Fairness und mehr Qualität bei Praktika: Die EU-Kommission hat heute (Mittwoch) einen neuen europäischen Qualitätsrahmen für Praktika vorgeschlagen. Damit will sie sicherstellen, dass Praktikanten in der ganzen EU in Zukunft ihr Praktikum unter fairen Bedingungen absolvieren und durch hochwertige Arbeitserfahrungen ihre Chancen auf einen guten Arbeitsplatz steigern können. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten halten 83 Prozent der Europäer und Europäerinnen Entwicklungshilfe für wichtig. Knapp die Hälfte von ihnen ist sogar bereit, für Lebensmittel und fair gehandelte Produkte, deren Verkaufserlöse die Entwicklungsländer unterstützen, mehr zu bezahlen. Hierbei gehört Deutschland mit 67 Prozent der Befragten zu den Vorreitern. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Mangelhafte Arbeitsbedingungen, schlechte Bezahlung und kaum vermittelte Lerninhalte gehören zu den Erfahrungen, die Praktikanten europaweit machen. Fast 60 Prozent erhalten keine Bezahlung. Von denjenigen, die Geld für ihr Praktikum erhalten, können die Hälfte ihre Lebenshaltungskosten davon nicht bestreiten. Dies geht aus einer Eurobarometerumfrage hervor, die die EU-Kommission heute (Dienstag) veröffentlicht hat. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Nach zweieinhalb Jahren Verhandlungen hat das Europäische Parlament heute (Dienstag) den mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU für die Jahre 2014 bis 2020 verabschiedet. Die Zustimmung ebnet den Weg für die endgültige Verabschiedung durch den Rat in den kommenden Wochen. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Junge Menschen in Regionen mit hoher Jugendarbeitslosigkeit ohne Job und Ausbildung, zeitlich befristete Beschäftigte und Selbständige können ab 2014 mit Mitteln des Europäischen Globalisierungsfonds (EGF) bei der Arbeitssuche unterstützt werden. Die bisherige Aufgabe des Fonds, Arbeitnehmern die infolge der Globalisierung ihren Arbeitsplatz verloren haben, wieder in den ersten Arbeitsmarkt einzugliedern, wird damit erweitert. Der heute (Donnerstag) von der Kommission vorgelegte Bericht über den Globalisierungsfonds zeigt, dass 15.700 entlassene Arbeitnehmer 2012 von durch den EGF unterstützen Maßnahmen profitierten. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Ab dem kommenden Jahr sollen Emissionen von Flügen innerhalb Europas in das Europäische Emissionshandelssystem einbezogen werden. Die Europäische Kommission hat dafür heute (Mittwoch) vorgeschlagen, die Regeln für den Emissionshandel entsprechend zu ändern, bis spätestens im Jahr 2020 ein internationales System zu Klimaabgaben im Luftverkehr geschaffen wird. Auf dieses hatte sich die Staatengemeinschaft im Rahmen der Luftverkehrsorganisation ICAO im Oktober auf Drängen der EU geeinigt. Weiter... 

pm

Berlin/Bonn (pm). Die Risiken für die Ernährungssicherheit weltweit nehmen zu - und die europäische und deutsche Landwirtschaftspolitik hat großen Anteil daran. Zu diesem Schluss kommt die neue "Trendanalyse zur globalen Ernährungssicherung" der Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch. Weiter... 

pm

Straßburg (pm). Das Europäische Parlament hat am heutigen Mittwoch vorgeschlagen, dass vor jedem Fracking-Projekt zwangsläufig eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt werden muss. Dies soll explizit in die neue Umweltverträglichkeitsprüfungs-Richtlinie aufgenommen werden. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Qualifizierten Berufstätigen wird die europaweite Stellensuche künftig deutlich erleichtert. Das Europäische Parlament hat heute (Mittwoch) in Straßburg der Modernisierung der Richtlinie über Berufsqualifikationen zugestimmt. Binnenmarktkommissar Michel Barnier begrüßte das Votum. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Mit Innovationsgutscheinen bis zu 10.000 Euro will die Kommission den Einsatz digitaler Techniken in kleinen Unternehmen unterstützen. Das regionale Gutscheinprogramm ist Teil des gestern (Montag) vorgestellten Konzepts zur Wachstumsförderung kleiner und kleinster Unternehmen in den Regionen Europas und wird bereits in einigen spanischen Regionen erprobt. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Fairness und Transparenz auf den Finanzmärkten können ab heute (Montag) bis zum 9. Oktober interaktiv auf der Online-Plattform zum Binnenmarktmonat diskutiert werden. EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Alumunia wird heute und EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier am 8. Oktober an Chats zum Bankensystem teilnehmen. Alle am Online-Forum Beteiligten haben damit die Möglichkeit zu einem direkten Draht zu den politisch Verantwortlichen in Brüssel. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Nach den schweren Überschwemmungen im Frühjahr dieses Jahres will die EU-Kommission mehr als 360 Millionen Euro für Deutschland bereitstellen. Das erklärte der EU-Kommissar für Regionalpolitik, Johannes Hahn, gestern (Donnerstag) in Brüssel. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Die Arbeitsmärkte und die soziale Lage in den Mitgliedstaaten sollen bei der wirtschaftspolitischen Steuerung der Wirtschafts- und Währungsunion künftig mehr Gewicht erhalten. Die Kommission hat getern (Mittwoch) vorgeschlagen, ein neues Messinstrument der wichtigsten beschäftigungs- und sozialpolitischen Entwicklungen in den Mitgliedstaaten einzuführen, um bei größeren Problemen bereits im Ansatz gegensteuern zu können. Weiter... 

pm

Brüssel (pm). Um den wirtschaftlichen Aufschwung zu festigen, treibt die Europäische Kommission die gegenseitige Begutachtung der Zugangsschranken für Berufe in den Mitgliedsstaaten voran. Komplexe Zugangsbeschränkungen entmutigen die Arbeitskräfte, in anderen Mitgliedstaaten eine Beschäftigung zu suchen, erklärte Binnenmarktkommissar Michel Barnier gestern (Mittwoch) in Brüssel. Weiter...