Share |

Artikel in "Land&Leute"

pm

Duvensee (pm). Laubfrösche, Erdkröten und Kammmolche können sich schon jetzt aufs Frühjahr freuen. Denn: Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hat zusammen mit der Integrierten Station Lauenburgische Landschaften und der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Herzogtum Lauenburg zwei 600 und 800 Quadratmeter große Amphibien-Laichgewässer im Naturschutzgebiet „Ritzerauer Hofsee und Duvenseebachniederung" bei Nusse, Kreis Herzogtum Lauenburg angelegt. Weiter...

pm

Von Bettina Albrod

Im „Braunen Buch“ der Stadt Schleswig aus dem frühen 16. Jahrhundert hat ein Stadtschreiber unter anderem Gerichtsprotokolle zu Hexenprozessen handschriftlich festgehalten. Nachdem die Einträge wissenschaftlich aufgearbeitet und veröffentlicht wurden, weckten sie das Interesse der Bürger, bis schließlich ein Arbeitskreis „Rehabilitationsgruppe Hexenprozesse Schleswig“ entstand. Das Beispiel zeigt, was ein Archiv leisten kann: „Ein Archiv holt Geschichte wieder hervor, die sonst weg wäre“, erklärt Ulrike Skehr, zusammen mit Wolfgang Thiele für das Gemeinschaftsarchiv Schleswig-Flensburg zuständig. Weiter...

„Ein Luftwechsel der Empfänglichkeit“ – natürlich ein Zitat Barlachs - lautet das letzte Werk des großen deutschen Kunsthistorikers, Autors, Herausgebers, Essayisten und Barlachkenners Professor Dr. Elmar Jansen. Am Donnerstag, dem 7. Dezember, ist er um 23.26 Uhr in seinem Berliner Wohnhaus im Beisein seiner geliebten Ehefrau im Alter von 86 Jahren verstorben. Weiter...

pm

Dechow (pm). Die Ess-Kastanie (Castanea sativa) ist bereits der 30. „Baum des Jahres“, die der Förderverein Biosphäre Schaalsee am Donnerstag, 7. Dezember, im Jahresbaumgarten auf dem Gelände der Gläsernen Molkerei in Dechow pflanzt. Peter Knopp, Geschäftsführer der Gläsernen Meierei GmbH Dechow sowie Robert Paeplow, Vorstandsvorsitzender, Folker Friedrich, Mitglied des Vorstandes und Gerd Schriefer, der Geschäftsführer des Fördervereins, greifen zum Spaten und geben dem jungen Baum ein neues Zuhause. Weiter...

Einen schnellen Spruch, den wohl die meisten kennen, gesagt oder schon mal gehört haben: „Schuster, bleib bei deinen Leisten“. Aber wo war nun die Wiege des Schusters mit den Leisten? Er soll zur Zeit Alexanders des Großen etwa 356/323 v. Chr. einen berühmten griechischen Maler Apelles auf die Finger geschaut haben, als er eines seiner Bilder fertig gestellt hatte und ausstellte. Weiter...

Ein Schwarm von Staren auf Nahrungssuche zwischen den weidenden Säugern den Galloways auf den Wiesen. Eigentlich gehören Stare zu den Zugvögeln, aber durch den Klimawandel überwintern immer mehr von ihnen in ihrem Brutgebiet. Weiter...

pm

Groß Thurow (pm). Das Wasser im Goldensee soll sauberer werden. Dieses Ziel haben sich die Stiftung Biosphäre Schaalsee und das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe auf die Fahnen geschrieben. Weiter...

Dat Öllerwarrn is een groten bunten Regenbogen för mi und mine Welt. – Mit fief Johr, lütter und wat grötter wer‘n de Noberskinner, mine Speelkollegen. De “Groten“ , an de man hochkieken müss, de wer‘n doch olt und Opa und Oma wer‘n ganz, ganz olt. Wieter...

pm

Mölln (pm). Professor Dr. Oliver Auge (Kiel) spricht am Dienstag, 28. November, um 19.30 Uhr in seinem bebilderten Vortrag über Wanderungsbewegungen und ihre Auswirkungen auf die Entwicklung unserer Region. Die Veranstaltung der Stiftung Herzogtum Lauenburg findet im Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, statt. Der Eintritt ist frei. Weiter...

Eine Gruppe freilaufender Hühner am Elbe Lübeck Kanal: beim Haushuhn (Gallus gallus domesticus) fällt es einem immer wieder auf, dass im Tierreich bei den Vogelgattungen die Männchen meist immer optisch und farbenprächtiger sind. Weiter...

Anfang November, der Himmel über Duvensee ist nicht voller Geigen, sondern voller Graugänse. Alle versuchen einen guten "touchdown" oder "lift off" hinzulegen. Weiter...

Leewes Publikkum, dit is een wohre Geschicht, vun mi upschreeben för de Plattdüütsche Runn Groothansdörp: Dat wör in’n März 1960, ik harr mien Tied in de Schweiz rüm. Wör eene scheune Tied as Huusdochter för een Johr bi eene Familie mit twee Jungs, dormals 5 und 3 Johr old. Wieter...

pm

Witzeeze (pm). In der Reihe „Die Akademie geht aufs Land“ hält Professor Dr. Joachim Reichstein (Schleswig) einen Vortrag über den Ort Witzeeze am Sonnabend, 11. November um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Witzeeze, Dorfstraße 16. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Gemeinde Witzeeze und ist kostenfrei. Weiter...

Das Roden der Zuckerrüben auf der Domäne in Marienwohlde an der "Alten Salzstrasse" bewältigt ein sechsreihiger Zuckerrübenvollernter - Holmer Terra T3 - mit einer Bunkerkapazität von 28 Kubikmetern und einem leistungsstarken 520 Ps Motor. Das momentane Roden ist  aufgrund der Befahrbarkeit in diesem Herbst sehr schwierig und stößt immer wieder an seine Grenzen. Weiter...

pm

Mölln (pm). Dr. Christel Happach-Kasan (Bäk) gibt am Dienstag, 7. November, um 19.30 Uhr Einblicke in das Kartenbild des Kreises Herzogtum Lauenburg im 16. und 17. Jahrhundert. Der Vortrag findet im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, statt. Der Eintritt ist frei. Weiter...

pm

Schwarzenbek (pm). Mit einem Wasserschutzgebiet soll das Trinkwasser in der Region Schwarzenbek besser geschützt werden. Dazu plant das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung eine Wasserschutzgebietsverordnung (WSG-VO). "Wir beziehen in Schleswig-Holstein all unser Trinkwasser aus dem Grundwasser. Gerade deshalb ist Grundwasserschutz für das Land essentiell", sagte Umwelt- und Landwirtschaftsminister Robert Habeck heute (27. Oktober 2017). Weiter...

pm

Zarrentin (pm). Am Sonntag, 5. November, findet zum letzten Mal in diesem Jahr der Biosphäre-Schaalsee-Markt mit regionalen Spezialitäten statt. Am Informationszentrum Pahlhuus bieten Erzeuger unter anderem Gewürze, Gemüse, Bio-Ziegenkäse, Bio-Fleisch, Fisch, Kartoffelpuffer, Kuchen, Bio-Brot, BBQ Saucen, Pesto, Mosaikobjekte für Haus und Garten, Textilien, Ziegenkäse, Eierlikör, Gartenpflanzen, Honig, Schmuck, plattdeutsche Literatur, Stick- und Textildesign, Küchenbretter, Töpferware und anderes mehr an. Weiter...

pm

Herzogtum Lauenburg (pm). Wenn der goldene Oktober den kühlen Tagen weicht, beginnt die angeblich graue Zeit. Wie vielfältig und besonders der Herbst und Winter im Herzogtum Lauenburg jedoch sein können zeigt die neue Aktion „WetterFest“: Weiter...

pm

Kiel (pm). Vom 16. Oktober 2017 an können – als Gemeinschaftsprojekt von Tierschutzverbänden, Tierärzteschaft, Kommunaler Familie, Landesjagdverband und Land – wieder freilebende Katzen (herrenlose Tiere, die sich nicht in menschlicher Obhut befinden) in Schleswig-Holstein kastriert und im Rahmen des landesweiten Vorgehens gegen das Katzenelend über den von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein verwalteten Fonds abgerechnet werden. Dieses Angebot richtet sich an Tierschutzvereine und andere Überbringer. Weiter...

pm

Im Jahr 2018 steht er auf dem Siegertreppchen, der Star (Sturnus vulgaris) ist "Vogel des Jahres 2018". Er ist aber auch ein Vogel, der polarisiert. Winzer, Obstbauern und Kleingärtner werden einfach nicht so recht "grün" mit dem kleinen Vogel. Weiter...

Die Maisernte ist auf den vom Regen aufgeweichten Böden mit großen Kraftanstrengungen im Gange, so wie aktuell in Ritzerau.  Hier wird für die Biogasanlage Labenz geerntet. Weiter...

Der Weg von Duvensee nach Labenz durchs Moor ist zur Zeit blockiert durch zwei große entwurzelte Pappeln, die sich sauber über den Weg quergelegt haben. Der Schuldige ist das Sturmtief "Xavier" mit seinen orkanartigen Böen.

pm

Schlagsdorf (pm). Gemeinsam mit dem Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern zeigt das Grenzhus in Schlagsdorf am Mittwoch, 18. Oktober, den Dokumentarfilm „Vom Wir zum Ich“ (GB/D 2015). Beginn ist um 19 Uhr im Grenzhus. Weiter...

pm

Büchen (pm). Die Gemeinde Büchen in ihrer heutigen Gebietsstruktur ist am 01. Oktober 2017  80 Jahre alt geworden. Mit Wirkung vom 01.Oktober 1937 wurden die Gemeinden Pötrau, Nüssau und Büchen per Beschluss des Oberpräsidenten der Provinz Schleswig-Holstein zu einer Gemeinde mit dem Namen „Büchen“ zusammengeschlossen. Grundlage dieses Beschlusses war die „Deutsche Gemeindeordnung“ vom 30. Januar 1935.  Der nationalsozialistische Staat strebte mit dieser Gebietsreform eine Verwaltungsvereinfachung an mit dem Ziel, künftig Kosten zu sparen, aber auch hauptamtliche Verwaltungskräfte einzustellen. Weiter...