Share |

Artikel in "Land&Leute"

pm

Schlagsdorf (pm). Am Freitag, 17. Juni 2016, um 19 Uhr hält der Historiker Dr. Volker Höffer im Grenzhus Schlagsdorf einen Vortrag zum Thema „Infiltrieren, Spionieren, Zersetzen. Streiflichter zur Stasi-Arbeit in Schleswig-Holstein“. Der Leiter der Rostocker Außenstelle des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen, Dr. Volker Höffer, wird Einblicke in die Tätigkeit der Stasi in der Bundesrepublik geben. Weiter...

Wiesen und Weiden in "Gelb": In der Kindheit beim Spielen wurden Butterblumen mit den Stengeln zu kleinen Kronen verbunden, die man sich dann auf den Kopf setzte. Der Gewöhnliche Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia) wird während der Blüte auch als Butterblum bezeichnet. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Besucher erleben Ratzeburg mit dem Stadtwächter am 17. Juni 2016. Der mittelalterliche Wachsoldat aus der Zeit um 1350 führt sie auf die Spuren Heinrich des Löwen oder denen der mächtigen Askanier und taucht ein in die Vergangenheit einer fast tausendjährigen Stadt. Weiter... 

pm

Ratzeburg (pm). Die Tourist-Information bietet am Sonnabend, 18. Juni, eine Fahrradtour zur Geschichte der innerdeutschen Grenze an. Auf rund 18 Kilometer führen die zehn bis zwölf Stationen zu Überresten und Vegetationsspuren der ehemaligen Grenze, dabei werden viele Geschichten und Schicksale aus der Zeit der deutschen Teilung erzählt. Weiter... 

De Lenz is dor met all sien Greun!
Och nee ok doch, wo is dat scheun!
De Böhm slagt ut, de Blää warrt greun.
Nu mutt de Buur ok rut to’n Heu’n,
un veele Bloom fangt an to bleuhn. Wieter...

pm

Friedrichsruh (pm). Die EntdeckerRouten sind jetzt auch im Kreis Herzogtum Lauenburg vertreten. Den Auftakt der EntdeckerRouten im Sachsenwald macht die vier Kilometer lange Route „Unterwegs nach Friedrichsruh“. Ein Hörspaziergang von Aumühle nach Friedrichsruh mit zehn Stationen. Mit dabei: Der Garten der Schmetterlinge, das Eisenbahnmuseum Lokschuppen und der Kletterpark Sachsenwald. Weiter...

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Spitzenprodukt, das im Wald bei Albsfelde seinen Ursprung nimmt. Jedes Jahr im Mai kommen Andreas Kiefer und Jan Solle mit einem Team von Erntehelfern und pflücken in einem 160 Hektar großen Areal die jungen Spitzen der Rotfichte und verarbeiten diese zu einem wohl schmeckenden Sirup. Weiter...

Poggensee (aa). Seit rund vierzehn Tagen gibt ES wieder leckere frische Erdbeeren auf den Höfen der Region zu kaufen. Auch die Poggenseeèr "Freiländer" auf den Feldern vom Hof Berodt sind jetzt reif und ab heute (3. Juni) auch für Selbstpflücker zur Ernte freigegeben. Weiter...

pm

Boizenburg (pm). Mehr Lebensqualität für Flora, Fauna und Menschen ist Ziel des Projektes „Biotopverbund“ der Metropolregion Hamburg. Ihn zu entwickeln, heißt naturnahe Lebensräume zu verbinden und aufzuwerten. Damit leistet die Metropolregion einen Beitrag zum Erhalt der Biologischen Vielfalt und verbessert die Naherholungsmöglichkeiten. Die Grünen Qualitäten der Metropolregion sollen weiter gestärkt werden. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Der Ratzeburger Nachtwächter lädt alle interessierten Bürger und Gäste am Freitag, 3. Juni 2016, zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang über die Ratzeburger Insel ein. Beginn des Rundgangs ist um 21 Uhr vor der Alten Wache auf dem Ratzeburger Markplatz. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Es sind die letzten Trainingseinheiten des legendären Deutschland-Achters vor den olympischen Spielen: Die Ruder-Recken absolvieren sie vom 14. bis zum 25. Juli auf den Seen rund um Ratzeburg. Seit der Trainerlegende Karl Adam ist die Inselstadt ein Ruder-Mekka. Doch man muss kein Leistungssportler sein, um die vielen Freizeitangebote rund um den Ratzeburger See zu genießen. Weiter... 

pm

Mölln (pm). Wer heute nach Mölln kommt, findet eine Kleinstadt auf recht großer Fläche vor. Nur wenige erinnern sich, dass dort, wo heute wie selbstverständlich Häuser stehen und der Großteil der Bevölkerung wohnt, vor gar nicht so langer Zeit buchstäblich nichts war. Weiter...

pm

Schlagsdorf (pm). Am Sonntag, 29. Mai, um 11 Uhr wird die nächste Sonderausstellung im Grenzhus eröffnet: „18 Fluchtorte. Ratzeburger See bis Boizenburg 1976 – 1989“. Aus den Ermittlungsakten der Staatssicherheit wurden 18 exemplarische Fotos von den Fluchtorten an der innerdeutschen Grenze zwischen Ratzeburger See und Elbe ausgewählt. Weiter... 

Blick vom Norden des Schaalsees auf den vorgelagerten Werder, auf das Gut Groß-Zecher mit dem bekannten Ausflugslokal „Kutscherscheine“ – Restaurant und Café mit Seeterrasse am Schaalsee und im Hintergrund das Dorf Groß-Zecher.

pm

Ratzeburg (pm). Zum zweiten Mal treffen sich am kommenden Wochenende,  27. bis 29. Mai, rund 40 ausgesuchte Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter mit besonderem Warenangebot, die aus der gesamten Bundesrepublik anreisen zu einem schönem Kunsthandwerkermarkt in Ratzeburg unter dem Namen "Handgemacht". Der Ratzeburger Marktplatz ist zentraler und aus Sicht der Veranstalter idealer Ort, um dieser hochwertigen Ausstellung einen großzügigen, angemessenen Rahmen zu geben. Weiter...

pm

Sandesneben (pm). In den Gemeinden, Städten und Ämtern liegt die Basis unseres demokratischen Zusammenlebens, aber Kommunalpolitik ist nicht immer ein leichtes Geschäft. Hier werden Entscheidungen getroffen die den Menschen lebensnah und nicht abstrakt erscheinen wie zum Beispiel Europa- oder Bundespolitik. Aber wer dieses Geschäft beherrscht, kann vor Ort viel bewegen. Weiter...

pm

Klein Zecher (pm). Dirk- Peter Meckel, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes Eulen-Schutz und Projektleiter für die Artenhilfsprogramme Schleiereule und Steinkauz in Schleswig- Holstein, berichtet am Sonnabend, 21. Mai, ab 19 Uhr in der Alten Schule, Am Müllerweg 1, in einer sehenswerten Bildpräsentation eindrucksvoll aus seiner jahrzehntelangen praktischen Arbeit im Eulenschutz. Weiter... 

"Maizeit ist Maisdrillzeit": Auf dem Anker wird das Saatbeet flott für den Mais vorbereitet. Die ideale Zwischenfrucht, der Grünroggen, wird bei trockenem Wetter auf sehr leichten Boden eingearbeitet.

pm

Behlendorf (pm). Ein in dieser Form bisher einmaliges Ereignis konnten die Kirchengemeinde Berkenthin und Nusse-Behlendorf am Himmelfahrtstag gemeinsam feiern. Zirka 600 Menschen waren bei traumhaftem Wetter an den Behlendorfer See geströmt, um gemeinsam Gottesdienst und die Taufen von 33 Menschen zu feiern. Alles hatte schon fast bibliche Ausmaße. Weiter...

pm

Der Giesensdorfer Storch hat seinen Horst neben den Dorfteich und seine Speisekammer nur einen Flugschlag vom Horst. Störche jagen zu "Fuß" und nur auf frisch gemähten Wiesen ist der Storch gleich zur Stelle. Weiter...

Die ganze Pracht der Rapsfelder wird in diesen Maitagen sichtbar. Wenn dann bei strahlend blauem Himmel sich der gelbe Raps aus der grünen Landschaft besonders abhebt, entstehen wunderschöne Farbkontraste. Weiter...

pm

Geesthacht (pm). Nostalgie mit Dampf: Im Doppelpack dampfen und schnaufen die Museumseisenbahn "Karoline" und der historische Dampfeisbrecher "Elbe" gemeinsam am Pfingstwochenende auf und entlang der Elbe und zeigen ihren Gästen die Schönheiten der Elbelandschaft. Weiter...

pm

Buchholz (pm). Der Buchholzer Segler-Verein organisiert anlässlich des Buchholzer Spargelfestes wieder die Spargelregatta. Es ist diesmal schon die sechste Spargelregatta. Weiter...

Im bäuerlichen Jahresablauf kamen Feiern stets eine besondere Bedeutung zu. Die Landbevölkerung arbeitete hart und viel. Die Anzahl der Feste war überschaubar. So feierte das Volk, wenn es wieder an der Zeit war, dann auch richtig. Der noch heute übliche Spruch 'Man muss die Feste feiern, wie sie fallen' ist sicher in diese Richtung zu deuten. Und diese Feste waren Tradition – eines davon war die sogenannte Pfingstheesch (oder Pfingstheisch), die sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Weiter...