Share |

Artikel in "Land&Leute"

pm

Mölln (pm). Wer heute nach Mölln kommt, findet eine Kleinstadt auf recht großer Fläche vor. Nur wenige erinnern sich, dass dort, wo heute wie selbstverständlich Häuser stehen und der Großteil der Bevölkerung wohnt, vor gar nicht so langer Zeit buchstäblich nichts war. Weiter...

pm

Schlagsdorf (pm). Am Sonntag, 29. Mai, um 11 Uhr wird die nächste Sonderausstellung im Grenzhus eröffnet: „18 Fluchtorte. Ratzeburger See bis Boizenburg 1976 – 1989“. Aus den Ermittlungsakten der Staatssicherheit wurden 18 exemplarische Fotos von den Fluchtorten an der innerdeutschen Grenze zwischen Ratzeburger See und Elbe ausgewählt. Weiter... 

Blick vom Norden des Schaalsees auf den vorgelagerten Werder, auf das Gut Groß-Zecher mit dem bekannten Ausflugslokal „Kutscherscheine“ – Restaurant und Café mit Seeterrasse am Schaalsee und im Hintergrund das Dorf Groß-Zecher.

pm

Ratzeburg (pm). Zum zweiten Mal treffen sich am kommenden Wochenende,  27. bis 29. Mai, rund 40 ausgesuchte Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter mit besonderem Warenangebot, die aus der gesamten Bundesrepublik anreisen zu einem schönem Kunsthandwerkermarkt in Ratzeburg unter dem Namen "Handgemacht". Der Ratzeburger Marktplatz ist zentraler und aus Sicht der Veranstalter idealer Ort, um dieser hochwertigen Ausstellung einen großzügigen, angemessenen Rahmen zu geben. Weiter...

pm

Sandesneben (pm). In den Gemeinden, Städten und Ämtern liegt die Basis unseres demokratischen Zusammenlebens, aber Kommunalpolitik ist nicht immer ein leichtes Geschäft. Hier werden Entscheidungen getroffen die den Menschen lebensnah und nicht abstrakt erscheinen wie zum Beispiel Europa- oder Bundespolitik. Aber wer dieses Geschäft beherrscht, kann vor Ort viel bewegen. Weiter...

pm

Klein Zecher (pm). Dirk- Peter Meckel, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes Eulen-Schutz und Projektleiter für die Artenhilfsprogramme Schleiereule und Steinkauz in Schleswig- Holstein, berichtet am Sonnabend, 21. Mai, ab 19 Uhr in der Alten Schule, Am Müllerweg 1, in einer sehenswerten Bildpräsentation eindrucksvoll aus seiner jahrzehntelangen praktischen Arbeit im Eulenschutz. Weiter... 

"Maizeit ist Maisdrillzeit": Auf dem Anker wird das Saatbeet flott für den Mais vorbereitet. Die ideale Zwischenfrucht, der Grünroggen, wird bei trockenem Wetter auf sehr leichten Boden eingearbeitet.

pm

Behlendorf (pm). Ein in dieser Form bisher einmaliges Ereignis konnten die Kirchengemeinde Berkenthin und Nusse-Behlendorf am Himmelfahrtstag gemeinsam feiern. Zirka 600 Menschen waren bei traumhaftem Wetter an den Behlendorfer See geströmt, um gemeinsam Gottesdienst und die Taufen von 33 Menschen zu feiern. Alles hatte schon fast bibliche Ausmaße. Weiter...

pm

Der Giesensdorfer Storch hat seinen Horst neben den Dorfteich und seine Speisekammer nur einen Flugschlag vom Horst. Störche jagen zu "Fuß" und nur auf frisch gemähten Wiesen ist der Storch gleich zur Stelle. Weiter...

Die ganze Pracht der Rapsfelder wird in diesen Maitagen sichtbar. Wenn dann bei strahlend blauem Himmel sich der gelbe Raps aus der grünen Landschaft besonders abhebt, entstehen wunderschöne Farbkontraste. Weiter...

pm

Geesthacht (pm). Nostalgie mit Dampf: Im Doppelpack dampfen und schnaufen die Museumseisenbahn "Karoline" und der historische Dampfeisbrecher "Elbe" gemeinsam am Pfingstwochenende auf und entlang der Elbe und zeigen ihren Gästen die Schönheiten der Elbelandschaft. Weiter...

pm

Buchholz (pm). Der Buchholzer Segler-Verein organisiert anlässlich des Buchholzer Spargelfestes wieder die Spargelregatta. Es ist diesmal schon die sechste Spargelregatta. Weiter...

Im bäuerlichen Jahresablauf kamen Feiern stets eine besondere Bedeutung zu. Die Landbevölkerung arbeitete hart und viel. Die Anzahl der Feste war überschaubar. So feierte das Volk, wenn es wieder an der Zeit war, dann auch richtig. Der noch heute übliche Spruch 'Man muss die Feste feiern, wie sie fallen' ist sicher in diese Richtung zu deuten. Und diese Feste waren Tradition – eines davon war die sogenannte Pfingstheesch (oder Pfingstheisch), die sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Weiter...

Im spiegelglatten Wasser des Garrensees spiegelt sich das frische Grün des Waldes. Der See hat eine Tiefe von zirka 24 Meter und ist zusammen mit dem Plötschersee, der Schwarzen Kuhle, dem Salemer See und dem Schaalsee der Rest einer späteiszeitlichen Schmelzwasserrinne, deren Wasser in Richtung des jetzigen Schaalsees und zum Urstromtal Elbe abfloss. Weiter...

pm

Linau (pm). Den zuständigen Mitarbeitern des schleswig-holsteinischen Wolfsmanagements wurde am 19. Januar 2016 aus dem Ort Linau durch einen Landwirt ein totes Schaf gemeldet. Das Tier wies Fraßspuren auf, die den Verdacht weckten, dass ein großer Beutegreifer für den Tod des Tieres verantwortlich sein könnte – in Frage kamen in diesem Fall ein Hund beziehungsweise ein Wolf. Weiter...

Maitag, blauer Himmel, gelbe Rapsfelder sowie mehr Wärme: die Natur hat nun ihren Tuschkasten im Lande "aufgeklappt". Überall ein Grün in allen Schattierungen in Wald und Flur - die Landschaft bekommt ein neues Outfit. Durch diese Stimmung der Farben fährt der Zug in Mölln Nord.

pm

Ratzeburg/Schlagsdorf (pm). Die Tourist-Information bietet am Sonnabend, 14. Mai 2016, die zweite öffentliche Fahrradtour zur Geschichte der innerdeutschen Grenze an. Die rund 18 Kilometer lange Fahrradstrecke wurde gemeinsam von Stadtarchivar Christian Lopau, vom Grenzmuseum in Schlagsdorf und der Tourist-Info erarbeitet. Weiter... 

pm

Schlagsdorf (pm). Bereits zum dritten Mal führt das Grenzhus Schlagsdorf am Sonnabend, 4. Juni, den Erinnerungstag „Zwangsaussiedlungen und geschleifte Dörfer im DDR-Grenzsperrgebiet zwischen Ostsee und Elbe“ durch. "Wir erinnern mit dieser Veranstaltung an die beiden Zwangsaussiedlungswellen 1952 und 1961", erklärt Dr. Andreas Wagner, Projektleiter Grenzhus Schlagsdorf. Weiter...

pm

Mölln (pm). Dass die Zeit wie im Flug vergeht, bewahrheitet sich immer wieder. So verhält es sich auch mit dem niederdeutschen Autorentreffen, das am Sonnabend, 21. Mai, bereits zum zehnten Mal im Möllner Stadthauptmannshof stattfindet. Die Autoren kommen aus allen Teilen Norddeutschlands, um ihre Geschichten und Gedichte vorzulesen, die der Kollegen anzuhören und sich auszutauschen. Ausdrücklich sind interessierte Zuhörer eingeladen, die öffentliche und kostenfreie Veranstaltung zu besuchen. Weiter...

pm

Lauenburg (pm). Dass Lauenburg kulturell viel zu bieten hat, war den Organisatoren des zweiten „Kultursalats“ natürlich bewusst. Dass die neue Mensa der Albinus-Gemeinschaftsschule am 30. April jedoch zwischenzeitlich mit 400 Menschen so gut besucht war und zum Schauplatz von Begegnung und großer Fröhlichkeit wurde, übertraf die Erwartungen der Helfer jedoch deutlich. Weiter...

pm

Kiel/Herzogtum Lauenburg (pm). Bundespräsident Joachim Gauck hat sieben ehrenamtlich engagierte Schleswig-Holsteiner mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, darunter auch zwei Personen aus dem Lauenburgischen. In Vertretung von Ministerpräsident Torsten Albig überreichte Kulturministerin Anke Spoorendonk die Auszeichnungen gestern (2. Mai) in Kiel. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Die Tourist-Information Ratzeburg bietet am Freitag, 6. Mai 2016, die erste Nachtwächterführung durch Ratzeburg mit der „Frau des Nachtwächters“ für diese Saison an. Unter dem Motto „1.000 Jahre Geschichte und Geschichtchen“ genießen Teilnehmer die herrliche Atmosphäre der Ratzeburger Insel bei Dunkelheit und lauschen, was die Nachtwächtersfrau aus der damaligen Zeit zu berichten hat. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Nun geit dat wedder los. De Plattschnackers von denn „Verein Vorstädter Bürger Ratzeburg“ draubt sick wedder tum klöhnen an veerten 4. Mai, oobens Klock Söben in dat „Hansa Hotel“. Weiter... 

Ratzeburg/Groß Grönau (aa). Der 21jährige Afghane Said Ramez Payenda entging nur knapp der Abschiebung in sein Heimatland und macht jetzt eine Ausbildung in der Ratzeburger Stadtverwaltung. Seine Geschichte steht exemplarisch für viele Flüchtlinge, die derzeit versuchen, hier bei uns im Herzogtum Lauenburg Fuß fassen. Weiter...