Share |

Artikel in "Op Platt"

pm

Ratzeburg (pm). Am Sonntag, 3. Advent, um 17 Uhr sendet die Kulturzeit aus Ratzeburg im Offenen Kanal Lübeck Weihnachtsgeschichten in Niederdeutscher Sprache. Die zum Teil eigenen Geschichten werden von einheimischen Sprechern gelesen. Weiter...

Jo, dat mütt een sick erstmol vörstellen, Wiehnachten ‘46, wat wör dat för eene Tied? In Hamfelln wör dat bannig kold un nich blots in Hamfelln, dat ganze Land wör an Freiren, Holt un Füerung wör knapp grad so as Eeten un Drinken. Wieter...

pm

Ratzeburg (pm). Der nächste regelmäßige „Plattdeutsche Abend“ des Verein Vorstädter Bürger Ratzeburg von 1898 finde wiederum am ersten Mittwoch im Monat, also jetzt am 3. Dezember, um 19 Uhr im „Hansa Hotel“ statt. Das letzte Treffen im Jahr ist mit einem gemeinsamen Essen verbunden. Daher ist eine Anmeldung unter der Rufnummer 04541-82190 erforderlich. Weiter...

pm

Schwarzenbek (pm). Einen vorweihnachtlichen Nachmittag für alle am Plattdeutschen Interessierten gibt es am Sonnabend, 6. Dezember, um 16 Uhr im Amtsrichterhaus Schwarzenbek, Körnerplatz 10. Die Plattdütsche Volksgill aus Lübeck sowie der Niederdeutsch-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg gestalten gemeinsam das Programm in niederdeutscher Sprache. Weiter...

pm

Behlendorf (pm). Am Freitag, 5. Dezember, liest Gerd Spiekermann in Behlendorf aus seinen Werken. Beginn ist um 20 Uhr im Brinkhuus. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Die Plattschnacker des „Verein Vorstädter Bürger Ratzeburg von 1898“ treffen sich, wie bereits bekannt, jeweils am ersten Mittwoch im Monat von 19 bis 21 Uhr zur gemütlichen Klönrunde. Da die Räumlichkeiten im „Aqua Siwa“ nicht mehr zu Verfügung stehen, findet das Treffen jetzt regelmäßig im „Hansa Hotel“, Schrangenstrasse statt. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger Volkshochschule bringen, zu denen sich immer wieder ein zahlreiches Publikum im Ratssaal des Rathauses einfindet. Das Vortragsspektrum reicht dabei von kulturellen Themen über Kunst und Musik, Anthropologie bis hin zu geschichtlichen Schwerpunkten mit kulturhistorischen oder archäologischen Inhalten. Weiter... 

pm

Kiel (pm). Eine neue Stiftung zur Förderung des Plattdeutschen in Schleswig-Holstein hat sich am Donnerstag in Kiel vorgestellt. Der Stiftungsrat will insbesondere Projekte für Kinder und Jugendliche fördern, um die Sprache für die nächste Generation aktiv zu halten. Weiter... 

pm

Mölln (pm). Am Dienstag, 2. September, um 19 Uhr findet wieder eine plattdeutsche Führung durch die historische Altstadt Mölln statt. Treffpunkt ist um 19 Uhr auf dem historischen Marktplatz vor der Tourist- Information. Teilnahmekosten sechs Euro pro Person, Kurgäste erhalten eine Ermäßigung.

pm

Lauenburg (pm). Am Dienstag, 2. September, stellt der Niederdeutsch-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg unter dem Motto "Literarisches Kleeblatt - op Platt" neue plattdeutsche Bücher vor. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Stadt- und Schulbücherei Lauenburg, Weingarten 12. Weiter...

So üm de Tied von 1898 weer dat, Heinrich keem ut een groote Familie, he weer de Öllste vun söss Geschwister. Weer man so een “Hein-Fienbrod” vun 13tein, 14tein Johr und müß nu all för sien Eeten und Drinken sülben sorgen. He keem as Kauh-Heuder-Jung to’n grötsten Buern vun Basthorst. Toerst dat Heimweh no sien lütt Dörp und no de Geschwister, ok wenn dat bloß’n twee Dörper wieder wech weer. Bald awer harr he sik in dat grote Dörp inleevt, wür ok een beeten nieschierig, wat de “Grooten” so schnackt und mokt. Wieter...

Dat weer de Tiet no den 2. Weltkrieg, wo du för dien Geld gor nix köpen kunnst, blots dat beten wat dat up Lebensmiddelmarken geev, dat rekt ober vörn un achtern nich. Woans heff ik de Tiet beleevt? Wieter...

pm

Kiel (pm). Ab August heißt es an 27 Grundschulen im Land zwischen den Meeren: „Wi snackt platt!“. Schüler des ersten Jahrganges dieser Schulen werden dann regelmäßig zwei Stunden in der Woche Plattdeutsch lernen. Weiter... 

pm

Mölln (pm). Lea Reiman aus Schwarzenbek hat in ihrer Altersklasse achtes bis zehntes Schuljahr die Regionalentscheidung im plattdeutschen Vorlesen gewonnen. Mit einem überzeugenden Lesevortrag im Möllner Stadthauptmannshof setzte sie sich gegen ihre drei Mitbewerberinnen aus Schwarzenbek, Bad Schwartau und Stuvenborn im Kreis Segeberg durch und gewann damit das „Halbfinale“ des Wettbewerbs. Weiter... 

pm

Mölln (pm). Plattdeutsches aus allen Teilen Norddeutschlands gibt es wieder zu hören und zu erleben, wenn zum achten Mal im Stadthauptmannshof niederdeutsche Geschichten und Gedichte vorgetragen werden. Am Sonnabend, 10. Mai, beginnt ab 10 Uhr das traditionelle Treffen, bei dem einen ganzen Tag lang Plattdeutsch-Autoren Beispiele ihres schriftstellerischen Könnens zeigen. Weiter... 

pm

Ratzeburg (pm). Am Montag, 14. April, hält Dr. Hans Thomas Carstensen (Hamburg) einen plattdeutschen Lichtbildervortrag über Paula Modersohn-Becker mit dem Titel „Ik dörf nich torüch - Ik mutt jümmer vörwarts!“. Los geht es um 20 Uhr im Gemeindesaal der katholischen Kirche St. Answer, Fischerstraße 1. Der Vortrag findet im Rahmen des Jahresprogramms der Stiftung Herzogtum Lauenburg statt. Weiter... 

pm

Mölln (pm). Die Veranstaltung Godewind im Augustinum Mölln am 25. März (Herzogtum direkt berichtete) ist wegen zu geringer Nachfrage abgesagt worden. Die bereits gekauften können in der Vorverkaufsstelle umgetauscht werden wo die Tickets gekauft wurden.

pm

Ratzeburg (pm). „Schölers leest Platt“, unter diesem Motto findet alle zwei Jahre ein Lesewettstreit an Schulen statt. Tausende Schüler gewinnen damit Einblicke in die niederdeutsche Sprache, die zur Kultur unseres Landes gehören. Weiter... 

pm

Salem (pm). Am Dienstag, 4. März, veranstalten die Stiftung Herzogtum Lauenburg und die Gemeinde Salem eine plattdeutsche Lesung mit Heike Fedderke (Heikendorf) im Dorfgemeinschaftshaus Salem. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Seestraße 44. Weiter... 

pm

Hamburg (pm). Endspurt beim plattdeutschen Schreibwettbewerb "Vertell doch mal!": Noch bis Freitag, 28. Februar, können Autorinnen und Autoren ihre Erzählung zum Thema "Spelen" (Spielen) einsenden. Der NDR sucht gemeinsam mit Radio Bremen und dem Ohnsorg-Theater im Rahmen des Wettbewerbs "Vertell doch mal!" die schönsten Kurzgeschichten. Weiter... 

pm

Ratzeburg (pm). Am Mittwoch, 26. Februar, um 19.30 Uhr stellt der Niederdeutsch-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit dem Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg unter dem Motto "Literarisches Kleeblatt - op Platt" neue plattdeutsche Bücher im Petri-Forum in Ratzeburg vor. Beginn ist um 19.30 Uhr Am Markt 7. Der Eintritt ist frei. Weiter... 

pm

Kiel (pm). Für Ministerpräsident Torsten Albig und die Niederdeutschbeauftragte Renate Schnack ist die Sprachenvielfalt Schleswig-Holsteins bundesweit einmalig und eine Bereicherung für das ganze Land. Bei der Freischaltung der Online-Ausgabe der niederdeutschen Sass-Grammatik würdigte der Regierungschef gestern (19. Februar) die kulturelle Bedeutung der Regionalsprache: "Neben dem Hochdeutschen und den Minderheitensprachen Dänisch, Friesisch und Romanes gibt die plattdeutsche Sprache unserem Land einen unverwechselbaren kulturellen Reichtum, den wir pflegen und nutzen wollen", sagte Albig. Weiter... 

Freuhjohr

In‘n Mai dat Freuhjohr full in Gang,

de Bööm slot ut, se sünd nich bang.

Bodderbloom‘n bleuht wunnerscheun

de Kirschen und de Appelbööm.

So schön fangt jedet Freuhjohr an. Weiter...

pm

Mölln (pm). „Es eilt die Zeit im Sauseschritt...“, schrieb schon Wilhelm Busch. Und bei Godewind heißt es „De Tied löpt wieter“, einem Text der Band zum Lied „The times they are a-changin“ von Bob Dylan. Die „nordische Band“ Godewind feiert 2014 ihr 35jähirges Bühnenjubiläum. Am Dienstag, 25. März werden die Musiker im Augustinum Mölln zu Gast sein. Weiter...