Share |

Artikel in "Tiere"

Herzogtum Lauenburg (pm). Der Kreis Herzogtum Lauenburg lockert die Aufstallungspflicht für Geflügel. Ab sofort dürfen die Tiere in Teilen des Kreises wieder frei gehalten werden. Die Aufstallpflicht bleibt aber in Sperr- und Beobachtungsgebieten sowie in Risikogebieten bestehen. Weiter...

Neben dem Ei ist der Feldhase das Symbol des Osterfestes und der Fruchtbarkeit. Die letzte Hasenjagd im Jagdjahr nennt man das "Hasensilvester". Weiter...

Herzogtum Lauenburg (pm). Nach den beiden Nachweisen des hochpathogenen aviären Influenzavirus vom Subtyp H5N8 bei jeweils einem in den Gemeinden Groß Zecher/Kreis Herzogtum Lauenburg beziehungsweise Heilshoop/Kreis Stormarn verendeten Schwan am 24. März 2017 hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) das gleiche Virus am 11. April 2017 bei einem in der Gemeinde Börnsen tot aufgefundenen Mäusebussard erneut nachgewiesen. Der Ausbruch der Geflügelpest ist damit auch bei diesem Wildvogel amtlich festgestellt. Weiter...

Herzogtum Lauenburg (pm). Im Kreis Herzogtum Lauenburg gilt weiterhin die Aufstallungspflicht für Geflügel!“ Hierauf weist der Fachdienst Veterinärwesen der Kreisverwaltung hin. „Derzeit gibt es im Kreis Herzogtum Lauenburg noch einige Sperr- und Beobachtungsgebiete, das Sperrgebiet am Schaalsee gilt noch bis mindestens 28. April, da der Geflügelpesterreger zuletzt vor zwei Wochen am Schaalsee bei einem toten Schwan nachgewiesen worden war“, so Kreisveterinär Dr. Bernhard Kaufhold. Weiter...

pm

Salem (pm). Ein ganz besonderes Naturschauspiel bietet sich derzeit im Stiftungsland – den Naturschutzflächen der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein: Unzählige Moorfroschmännchen legen sich mächtig ins Zeug, um das Weibchen ihrer Wahl für die Paarung zu gewinnen. An dieser Erfolgsstory hat die Stiftung viele Jahre gearbeitet. Mit ihrer Amphibieninitiative tourt sie seit Jahren durch Schleswig-Holstein und richtet neue Lebensräume für die Froschlurche ein. Weiter...

pm

Mölln (pm). Der Tierschutz Mölln/ Lauenburg unf Umgebung e.V. sucht dringend Paten für sein Tierheim in Mölln. Um auch künftig entsprechende Arbeit für Tiere leisten zu können benötigt der Tierschutz Hilfe. Weiter...

An einer sonnigen Stelle in Ritzerau stehen einige Bienenstöcke am Feldrand. Jetzt bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen sind die fleißigen "Immen" schon unterwegs am Bienenstock. Am Einflugloch kommt es schon zu einigen "Rangeleien". Weiter...

Herzogtum Lauenburg (pm). Im Kreis Herzogtum Lauenburg gilt weiterhin im gesamten Kreisgebiet die Aufstallpflicht für Geglügel, auch außerhalb der geltenden Sperr- und Beobachtungsgebiete. Hierauf weist die Kreisverwaltung hin. Die wegen der Geflügelpest angeordnete Stallpflicht wird nur im nördlichen Landesteil Schleswig-Holsteins gelockert.

Die Krähen sind noch mit Eigenheimbau beschäftigt. Das Material liegt überall herum, so wie hier auf einen Steindamm, wo das Reisig und die Zweige schön mürb wurden. Weiches Gras und Moos werden dann zur kuscheligen  Auspolsterung verwendet. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Am Dienstag (21. März) ging ein 31 Jahre alter Hundehalter gegen 7.30 Uhr mit ihrem Welpen im Bereich Sedanstraße spazieren. Auf der Sedanwiese (ausgewiesener Bereich für den Hundeauslauf) bemerkte der Mann plötzlich, dass sein angeleinter Hund an einem unbekannten Gegenstand schnupperte. Weiter...

Morgens beim Öffnen der Haustür ist er der erste, von  dem man begrüsst wird im Vorfrühling: einem Vertreter der Edelfinken, den Buchfink (Fringilla coelebs). "coelebs" bedeutet sinngemäß der "Unverheiratete".  Weiter...

pm

Buchholz (pm). Überfahrener Wolf stammt aus Mecklenburg-Vorpommern Der Wolf, der am Morgen des 6. März 2017 nahe Buchholz bei einem Verkehrsunfall auf der B 207 getötet wurde (Herzogtum direkt berichtete), stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Weiter...

pm

Kiel (pm). Angesichts der weiterhin angespannten Geflügelpest-Lage in Schleswig-Holstein müssen die landesweite Stallpflicht und die strengen Biosicherheitsmaßnahmen derzeit aufrechterhalten werden. "Wir haben in den vergangenen Wochen bei zahlreichen Wildvögeln den Geflügelpesterreger nachgewiesen – allein im Februar mehr als in den beiden Monaten davor zusammen. Der Virusdruck ist im Augenblick also noch sehr hoch – auch bundesweit. Es gibt noch keine Entwarnung. Deshalb müssen nach gründlicher Risikoabwägung im Augenblick die strengen Maßnahmen zum Schutz der Tiere weiter gelten", sagte Landwirtschaftsminister Robert Habeck am 8. März 2017. Weiter...

In der Feldmark von Walksfelde kann man sich eine schöne Nisthilfe für Wildbienen, Insekten und andere Hautflügler anschauen - und es sind noch Zimmer frei. Weiter...

Gestern, etwa zwölf Tage später als Herr Adebar, ist die Dame des Horstes in Nusse an Steinau auf der alten Tabak Trocknungsanlage in der Gärtnerei von Ulrich Stange eingetroffen. Nun hat das Warten ein Ende und es kann losgehen, bei dem nassen Wetter kam aber noch so keine rechte Stimmung auf.

pm

Mölln (pm). Wie steht es um die wildlebenden Verwandten der Honigbiene? Warum sind nicht nur Honigbienen, sondern auch die fast 300 einheimischen Wildbienenarten für den Menschen so wichtig? Gibt es besondere Bienen im Südosten Schleswig-Holsteins? Antworten auf diese Fragen gibt der Biologe Norbert Voigt, Leiter des Umweltbildungsprojektes „BienenReich Schleswig-Holstein“, am Dienstag, 7. März, um 19.30 Uhr im Stadthauptmannshof. Weiter...

Herzogtum Lauenburg (pm). Aufgrund weiterer Nachweise von Geflügelpest bei aufgefundenen Wildvögeln (sowohl H5N8 als auch H5N5) hat der Kreis Herzogtum Lauenburg eine neue Allgemeinverfügung mit der Festlegung von weiteren Sperr- und Beobachtungsbezirken festgelegt. Davon ist aktuell abgesehen von zwei kleineren westlichen Bereichen fast das gesamte Kreisgebiet betroffen. Weiter...

pm

Wentorf bei Hamburg (pm). Am Freitag (24. Februar) gegen 13 Uhr ging eine Hundehalterin mit ihrem Hund im Bereich Lohe (Wentorf bei Hamburg) spazieren. Hinter einer Obstwiese lag an einem Baum eine Schweinekeule, von der der Hund fraß, bevor die Halterin eingreifen konnte. Weiter...

Der Nusser Klapperstorch ist schon seit dem 18. Februar zurück in seinem Erstwohnsitz, im  wohl  schönsten Nistplatz an der Steinau auf der alten Tabak-Trocknungsanlage in der Gärtnerei von Naturliebhaber und Storchenfreund Ulrich Stange. Störche sind in erster Linie ihrem Horst treu und kommen jedes Jahr wieder, also ein Eigenheim im Grünen mit einer schönen Aussicht auf den Nusser Dom und auf die Steinau. Weiter...

pm

Ratzeburg (pm). Im Rahmen der "Aktion Lebensraum Kirchturm" konnte im Ratzeburger Dom der Uhu wieder angesiedelt werden. Es handelt sich hier um eine der wenigen bundesweiten Kirchturmbesiedelungen durch Uhus und um die einzige in Schleswig-Holstein. In den Jahren 2015 und 2016 wurden jeweils drei Jungvögel erfolgreich aufgezogen. Weiter...

Herzogtum Lauenburg (aa). Viele Wege führen bekanntlich nach Rom - aber auch zu den Nachrichten von Herzogtum direkt- DER Onlinezeitung für den Nordkreis. Wer nicht sowieso den direkten Einstieg über www.herzogtum-direkt.de wählt, hat auch die Möglichkeit via Facebook, über Twitter und bei Google+ über die Topthemen des Tages im Nordkreis informiert zu werden. Weiter... 

pm

Bonn (pm).  Aktuell grassiert die schlimmste Geflügelpestepidemie, die in Deutschland je auftrat. Angesichts dieser Entwicklung spricht sich der Deutsche Tierschutzbund für eine vorbeugende Strategie aus, um zukünftige Seuchenausbrüche tiergerechter eindämmen zu können. Bisher stützt sich das Vorgehen im Seuchenfall primär auf Bestandskeulungen und Aufstallungsgebote. Seit Anfang November 2016 sind in Deutschland nach dem Informationsstand des Deutschen Tierschutzbundes bereits über eine Millionen Vögel gekeult worden. Weiter...

Duvensee (pm/aa). Die Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein legt im Naturschutzgebiet „Ritzerauer  Hofsee und Duvenseebachniederung bei Kühsen, Kreis Herzogtum Lauenburg, 90 Meter Knick und ein neues Kleingewässer für Amphibien an.  Ziel der Naturschützer ist es, bedrohten Arten, wie Erdkröte, dem Grasfrosch, Teich- und Kammmolch eine neue Heimat zu geben. Zudem profitieren viele selten gewordenen Vogelarten, wie zum Beispiel der Neuntöter, die Goldammer und Dorngrasmücke von diesem neuen Lebensraum. Weiter...

Witzeeze (pm). Um die Fundorte von verendeten Wildvögeln sind im Kreis Herzogtum Lauenburg nach wie vor Sperrbezirke bzw. Beobachtungsgebiete eingerichtet worden. Diese aktuell gültigen Bereiche sind in einer Karte dargestellt und werden bei weiteren Totfunden von Tieren mit dem Geflügelpesterreger entsprechend angepasst. Weiter...